Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Detlef Reckin verlässt Erntefestkomitee
Lokales Oberhavel Detlef Reckin verlässt Erntefestkomitee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:25 09.09.2016
Detlef Reckin Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Kremmen

Wenn am Freitagabend auf dem Kirchplatz das Erntefest beginnt und am Sonnabend der große Umzug durchs Scheunenviertel und die Altstadt führt, dann wird auch Detlef Reckin wieder einen speziellen Blick darauf haben. Er ist der Vorsitzende des Kremmener Erntefestkomitees. Noch. Denn er wird den Posten in diesem Jahr abgeben. „Ich werde im Komitee keine Aufgaben mehr übernehmen, sagt sie. Andrea Busse wird seine Nachfolgerin.

Das sagte Detlef Reckin in einem Pressegespräch zum Erntefest. Er legt wert auf die Tatsache, dass seine Entscheidung nichts mit der anstehenden Bürgermeisterwahl zu tun habe. Deshalb wolle er dies auch schon zu diesem Zeitpunkt bekannt geben und nicht erst im kommenden Jahr. Auch auf dem Spagelhof wolle er seine Aktivitäten zurückfahren, sagte er in diesem Zusammenhang.

Andrea Busse wird Reckins Nachfolgerin. Quelle: Robert Tiesler

Reckin ist auch Vorsitzender der Kremmener Stadtverordnetenversammlung, da bleibt offenbar vom Tag nicht mehr viel übrig. Das wolle er ändern, sagte er in dem Gespräch mit der MAZ.

Nachdem im Mai 2011 Rudi Bienek, der damalige Erntefestkomitee-Vorsitzende, gestorben war, leitete Detlef Reckin die Geschicke des Festes. „Das musste schnell gehen, und ich konnte ja nicht mehr mit ihm sprechen, wie man dieses oder jenes macht“, erinnert sich Detlef Reckin. „Das Komitee muss immer so umgebaut werden, dass die Jugend nachrücken kann“, sagt er außerdem. Das werde nun geschehen. Andrea Busse arbeitet in der Kremmener Tourismusinfo im Scheunenviertel. „Ich freue mich erst mal auf das diesjährige Erntefest“, sagt sie. „Das ist ja erst meine zweite Saison.“ Danach werde sie sich in ihre neue Aufgabe einarbeiten. „Aber ich hoffe inständig, dass Detlef Reckin weiter mitarbeitet.“

Von Robert Tiesler

Oberhavel Hennigsdorfer soll zwei Afrikaner attackiert haben - Der Postplatz war voller Blut

René B. soll im Herbst 2015 zwei afrikanische Asylbewerber mit einer abgebrochenen Flasche attackiert und deren Tod in Kauf genommen haben. So sieht es jedenfalls die Staatsanwaltschaft. Der Verdächtige aus Hennigsdorf (Oberhavel) musste sich nun vor Gericht verantworten. Doch der Mann will kaum etwas vom Abend mitbekommen haben.

08.09.2016
Oberhavel Vorfahrt nicht beachtet - Drei Fahrzeuge krachen zusammen

Das Nichtbeachten des Gegenverkehrs war die Ursache für einen Unfall, der sich am Mittwoch gegen 18.50 Uhr in der Chausseestraße in Borgsdorf ereignete und in den drei Pkw verwickelt waren. Drei Personen wurden verletzt. Es entstand ein erheblicher Sachschaden.

08.09.2016

Eine 77-jährige Frau ist am Mittwoch bei einem Unfall in Velten (Oberhavel) so schwer verletzt worden, dass sie mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde. Auch eine 20-jährige Frau ist in den Unfall verwickelt gewesen.

08.09.2016
Anzeige