Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Diamantene Hochzeit bei Gonschoreks
Lokales Oberhavel Diamantene Hochzeit bei Gonschoreks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 16.03.2018
Die Zuverlässigkeit, „und dass er mich wirklich liebt“, schätzt Helga Gonschorek an ihrem Manfred. Quelle: Enrico Kugler
Glienicke

„Die oder keine“, dachte sich Manfred Gonschorek, als er seine Helga 1951 das erste Mal sah. Da waren die beiden gebürtigen Berliner, die seit 20 Jahren in Glienicke leben, noch Teenager. Mittlerweile sind beide 81 Jahre alt und feiern am Mittwoch mit Nachbarn, Freunden und Familie nach 60 gemeinsamen Jahren ihre Diamantene Hochzeit.

Bei Helga Gonschorek war es keine Liebe auf den ersten Blick. Doch Manfred Gonschorek war ausdauernd, wartete nach der Schule auf sie. Gemeinsam ging man auf den Rummel. Da war es auch um die gelernte Schneiderin, die bis heute ein Faible für Mode hat, geschehen. Nur ihr Vater war von der Wahl nicht begeistert, denn Manfred war gelernter Zimmermann, arbeitete auf dem Bau, bevor er mit Mitte Dreißig eine Umschulung zum Sanitär- und Heizungsfachmann machte. „Mein Vater wollte mindestens einen Postbeamten für mich“, erinnert sich Vierfachoma Helga schmunzelnd.

Bei der standesamtlichen Trauung in Berlin-Wedding. Helga Gonschoreks Mutter (r.) trug wegen des Trauerfalls schwarz. Quelle: Enrico Kugler (Repro)

Verbunden mit einem Hauch Wehmut, denn kurz vor der Hochzeit, die am 14. März 1958 auf dem Standesamt Wedding und in der Kirche am Humboldthain stattfand, war Helga Gonschoreks Vater verstorben. Doch das Leben meinte es gut mit dem Diamantbrautpaar.

Am Mittwoch feiert Familie Gonschorek aus Glienicke, Diamantene Hochzeit. Quelle: Enrico Kugler (repro)

1960 erblickte Tochter Raffaela das Licht der Welt, 1963 Sohn Eric. Die Namensgebung teilte sich das Paar. „Ich bin Italienfan, liebe die Sonne und das Meer“, verrät Helga Gonschorek, die den Namen der Tochter aussuchte. Ihr Mann schwärmt für den Norden, für die Berge. So wurde auch manch Sommerurlaub aufgeteilt: Erst ging es an den Strand nach Italien, dann zum Wandern in die Berge. „Am liebsten ins Staubaital zum Klettern“, so der Hausherr, dem heute nur Kater Maxi den Rang streitig macht. „Ich habe mich sofort verliebt, er darf alles, er ist unser verwöhntes Einzelkind“, lacht seine Ehefrau, die sich selbst als „Reisetante“ bezeichnet. Doch seit Manfred Gonschorek gesundheitlich etwas eingeschränkt ist, sind die beiden seltener unterwegs.

Wo ist die Zeit geblieben, fragt sich Helga Gonschorek oft. Quelle: Enrico Kugler

„Wo ist die Zeit geblieben“, fragt sich die Seniorin oft, die früher gerne Modenschauen besuchte und nun bei einem Computerkurs eine neue Leidenschaft entdeckt hat. „Mein Smartphone ist mein neues Spielzeug.“ Früher ist das Paar viel gereist. Sie waren im Sparverein, später im Seniorenclub, sie besuchten Theater- und Opernvorstellungen, doch in Glienicke fühlen sie sich wohl. „Wir wollten endlich eine neue Wohnung, keinen Altbau mehr.“ Nur die Busse könnten in Glienicke öfter fahren, sagen sie, ansonsten habe man alles vor Ort. Beide wollen nie wieder weg.

Von Ulrike Gawande

Den „Neuholländer Konsum“ gibt es seit 14 Jahren. Er ist nicht nur ein Ort zum Einkaufen sondern auch zum Kommunizieren. Und seine Sonnabend-Brötchen können auf ganz moderne Art bestellt werden.

16.03.2018

Die 5. MAZ-Frühlingswanderung beginnt am Sonntag, 18. März, um 10.30 Uhr Am Friedensplatz in Menz. Auf zwei Routen, die zwölf beziehungsweise 18 Kilometer lang sind, geht es über Zernikow und Burow wieder zurück bis zum Naturparkhaus in Menz. Wer teilnehmen möchte, wird gebeten, sich bis zum 16. März anzumelden.

16.03.2018
Oberhavel Kirchenkreis Oberes Havelland - Nur hauchdünn beschlussfähig

Pfarrer Peter Krause aus Sachsenhausen ist auf der jüngsten Synode des Kirchenkreises Oberes Havelland in Neuendorf zum stellvertretenden Superintendenten gewählt worden. Er löst Pfarrer Christoph Poldrack aus Leegebruch ab, der im April in den Ruhestand geht. Um ein Haar wäre die Wahl gescheitert.

16.03.2018