Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Die Intrigen der Schwester Cordula
Lokales Oberhavel Die Intrigen der Schwester Cordula
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 12.11.2015
Blumen für Cordula und den Musiker Dirk Rave. Quelle: Helga Müller-Schwartz
Anzeige
Schwante

Ach, war das schön, so romantisch, so klassisch kitschig, der Sonnabendabend in der Kulturschmiede in Schwante. Zwei Jahre mussten die „Freunde der Kulturschmiede Schwante“ auf diese Comedyshow namens „Schwester Cordula liest Arzt-Romane“ warten, so begehrt sind die Auftritte der temperamentvollen Schauspielerin Saskia Kästner und ihrem „Dauerzivi“ Dirk Rave.

Mit einer ungezwungenen Ironie und leisem Spott lebt sie die ganzen Sehnsüchte von „Lieschen Müller“ vor. Sie ist überwältigt vom Glück, zerfressen von Eifersucht, getrieben von Liebe und Hass, und sie spinnt Intrigen. Ihre Götter in Weiß – die Ärzte – vollbringen Unmögliches; Halleluja.

Unterstützt wird die Schauspielerin vom Musiker und Regisseur Dirk Rave auf dem Akkordeon. Er untermalte die Handlung, mal zart, mit Liedern deutschsprachiger Ohrwürmer, dann wieder dramatisch. Mit einer vielseitigen Mimik ist Saskia Kästner die lebendige Darstellung der Figuren ihrer beiden Edelschnulzen: „Ich bin an meinen Eid gebunden“ und „Russische Rache“.

Ab und an holt Dirk Rave die scheinbar in Gefühlen zerfließende Romanleserin wieder lautstark in die Gegenwart ihrer Lesung zurück.

Die 70 Besucher gehen fasziniert mit, äußern auch mal laut Erstaunen, wenn die Geschichte widersprüchlich wird. Dann fällt Saskia Kästner lachend, ganz locker aus ihrer Rolle, um sofort wieder in den Handlungsfluss abzutauchen. Das Gemeinsame der Geschichten: verzehrende Liebe, bösartige Intrigen, Läuterung hohe Moral und Happy End.

Nicht enden wollendender Beifall war am Ende der Dank des Publikums in Schwante. Wer diesen Abend ignorierte, hat etwas verpasst.

Von Helga Müller-Schwartz

Brandenburg Versteigerung in Mühlenbeck - Pierre-Brice-Auktion bringt 510.000 Euro

Nicht ein Stück ist übrig: Die Versteigerung des Nachlasses von Pierre Brice am Wochenende in Mühlenbeck (Oberhavel) hat mehr als eine halbe Million Euro eingebracht. Die Witwe des berühmten Winnetou-Darstellers will einen Teil der Einnahmen spenden.

09.11.2015
Oberhavel Bürgermeisterwahl in Oberkrämer - Peter Leys (BfO) mit absoluter Mehrheit

Peter Leys (BfO) bleibt Bürgermeister in Oberkrämer. Mit 64,7 Prozent der abgegebenen Stimmen schaffte er gleich im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit. Somit ist eine Stichwahl nicht nötig. Carsten Schneider (SPD) und Jörg Ditt (Grüne) äußerten sich am Sonntagabend enttäuscht über den Wahlausgang.

08.11.2015
Oberhavel Sicherheit für Radfahrer in Lehnitz - Radfernweg ist zu eng und gefährlich

Gerade in der Ortslage von Lehnitz leben Radfahrer auf dem Fernweg Berlin-Kopenhagen nicht ganz ungefährlich. An einigen Stellen kann es unter Umständen heikel werden. Die Bündnisgrünen von Oranienburg unterbreiten nun einen Vorschlag, den Radfernweg in Lehnitz um zu verlegen, weg von der viel befahrenen Kreisstraße.

11.11.2015
Anzeige