Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Die Kunden sind gefragt

Oranienburg sucht den freundlichsten Einzelhändler Die Kunden sind gefragt

Es ist wieder soweit: Ab dem 5. Dezember, pünktlich zur Vorweihnachtszeit, wenn die Oranienburger sich auf die Suche nach Geschenken fürs Fest machen, sucht die Stadt den freundlichsten Einzelhändler. Bis zum 17. Januar 2015 sind die Oranienburger aufgerufen, ihr Lieblingsgeschäft mit dem besten Service zu wählen.

Voriger Artikel
„Manchmal muss man ein Drache sein“
Nächster Artikel
„Pionier“ macht den Abschluss

Wer die „Goldene Orange“ gewinnt, entscheiden die Kunden.

Quelle: Josefine Sack

Oranienburg. „Goldene Orange“ heißt der Wettbewerb, für den die City Gemeinschaft Oranienburg (CGO), die Stadtverwaltung und die Industrie- und Handelskammer (IHK) bereits zum dritten Mal werben. Es handelt sich dabei um eine Initiative gegen den Leerstand und für mehr Qualität in der „Einkaufsstadt Oranienburg“. Allein im vergangenen Jahr hatten in Oranienburg knapp 800 Kunden abgestimmt. Allerdings bewerteten viele nur die Geschäfte, in denen sie sowieso am liebsten einkauften, sagte Christiane Steller von der CGO. „Es darf sich aber auch kritisch geäußert werden“, ermutigte die Fotografin die Oranienburger für die Abstimmung.

„Der Preis ist in erster Linie für diejenigen gedacht, die gut sind, denen wir Mut machen wollen, so weiterzumachen“, sagte Hans-Joachim Laesicke. Gleichwohl solle die „Goldene Orange“ aber auch andere Unternehmer in der Kreisstadt anregen, „über sich und ihr Geschäft nachzudenken“, ergänzte der Bürgermeister und ließ auch kritische Töne anklingen: So sei das Erscheinungsbild der Oranienburger Einzelhandelsbetriebe äußerst differenziert. „Einige Unternehmer sind sehr vorbildlich, andere müssen aber noch an sich arbeiten, um den Kunden ein gutes Gefühl zu vermitteln“, sagte er.

Für die Wahl der fünf servicefreundlichsten Einzelhändler in Oranienburg hat die Stadt 5000 Teilnehmerkarten drucken lassen. Diese können bis zum 17. Januar in der MAZ-Geschäftsstelle in der Mittelstraße 15, in der Touristinformation am Schlossplatz und in der Filiale der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in der Bernauer Straße abgegeben werden. Im Anschluss an die Bürgerabstimmung soll eine unabhängige Jury die bestplatzierten Läden besuchen und zusätzlich bewerten. Für dieses Gremium sucht das Regionalcenter der IHK noch Freiwillige.

Hinweis: Bei Interesse melden Sie sich unter  03301/59690 oder per E-Mail: ohv@potsdam.ihk.de.

Von Josefine Sack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg