Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Die Lebenshilfe ruft um Hilfe

Oranienburg Die Lebenshilfe ruft um Hilfe

Der Verein Lebenshilfe, der sich seit 26 Jahren rührend um Menschen mit Behinderungen kümmert, braucht jetzt selbst Hilfe. Das Unwetter über Oranienburg hat auch großen Schaden in der Begegnungsstätte in der Lehnitzstraße 26 angerichtet. Und ausgerechnet jetzt, wo der Neubau zwei Grundstücke weiter endlich bezogen werden soll.

Voriger Artikel
64-jähriger Mann verstirbt in Bistro
Nächster Artikel
Die Pegelstände sinken

Im Freizeittreff der Lebenshilfe gab es auch einen Wasserschaden. Mit großen Folgen.

Quelle: Helge Treichel

Oranienburg . Uta Gerber, die Geschäftsführerin der Lebenshilfe Oberhavel e.V., bittet Freunde und Interessierte des Vereins um Unterstützung.

„Auch uns hat das Wasser erreicht“, schildert sie. „Wir haben in der Lehnitzstraße 26 in unserem Freizeittreffpunkt einen Wassereinfall gehabt.“

Im Eingangsbereich stand das Wasser ziemlich hoch.

Leider seien nicht nur Holzmöbel und auch die Türzargen aufgequollen, was sicherlich die Versicherung übernimmt. „Auch unsere Elektrogeräte in der Küche sind kaputt gegangen.“ Die Versicherung übernehme den Schaden der Elektrogeräte nicht, da diese nicht 15 Zentimeter über dem Boden stehen und das Souterrain als Kellerraum gewertet werde.

Uta Gerber hat den Kopf richtig voll, denn eigentlich sollte doch nun der Umzug in das neue Haus in der Lehnitzstraße 30 endlich passieren. Darauf hatten sich die künftigen Bewohner und alle Mitarbeiter seit vielen Monaten gefreut.

Eigentlich stand der Umzug in das umgebaute Haus in der Nummer 30 kurz bevor

Eigentlich stand der Umzug in das umgebaute Haus in der Nummer 30 kurz bevor.

Quelle: Helge Treichel

„Da wir jetzt kurz vor dem Umzug sind, bitte ich um Spenden für die Elektrogeräte. Wenn jemand zu Hause auch noch einen nutzbares Elektrogerät hat, würden wir dies gern nehmen“, sagt Uta Gerber.

„Wir wollten diese Räume gern weiter nutzen, so dass die Spende auch noch nach unserem Umzug wirklich helfen kann.“

Aber es kam noch schlimmer für die Lebenshilfe. „Leider hat es auch unseren Umbau in der Lehnitztraße 30 getroffen.“ Eine wahre Wasserfontäne hat sich den Weg durch das Mauerwerk gesucht. Bei den Architekten und Bauleitern herrschte große Ratlosigkeit, da alle Maßnahmen ergriffen wurden, damit sowas nicht passieren kann.

Im umgebauten Haus an der Lehnitzstraße 30 schoss eine Wasserfontäne durch die Wand

Im umgebauten Haus an der Lehnitzstraße 30 schoss eine Wasserfontäne durch die Wand.

Quelle: privat

„Ich stand am Freitag früh um 4 Uhr noch Wadentief im Wasser des Fahrstuhlschachtes“, beschreibt Uta Gerber.

Leider werde sich der Bau nun vermutlich verzögern.

Wer dem Verein Lebenshilfe Oberhavel Süd in Oranienburg in der Lehnitzstraße 26 helfen möchte, kann sich an die Geschäftsstelle wenden, um weiteres zu einem Spendenkonto zu erfahren. Die Lebenshilfe ist so zu erreichen: Telefon: 03301/6 7 74 40 oder Fax: 03301/67 744 99 oder Email: info@lh-ohv.de

Von Andrea Kathert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg