Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Die Stadt sucht Schöffen
Lokales Oberhavel Die Stadt sucht Schöffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 30.03.2018
Für Verhandlungen der Gerichte in Neuruppin und Oranienburg werden Schöffen gesucht. Quelle: Peter Geisler
Hennigsdorf

Die Stadt Hennigsdorf sucht Bürger, die bereit sind, die Funktion eines ehrenamtlichen Richters am Amtsgericht Oranienburg und am Landgericht Neuruppin auszuüben. Diejenigen, die an der Übernahme dieses Ehrenamtes interessiert sind, müssen in Hennigsdorf wohnen und am 1. Januar 2019 mindestens 25 Jahre und höchstens 69 Jahre alt sein. Nach Prüfung der Zugangsvor­aussetzungen werden die Bewerber durch Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung in eine Vorschlagsliste aufgenommen, aus der die ehrenamtlichen Richter für die Dauer von vier Jahren gewählt werden. Die Neuwahl gilt für die Amtszeit von 2019 bis 2023.

Interessierte Bürger werden gebeten, sich bis zum 31. März 2018 in der Stadtverwaltung Hennigsdorf mit dem ausgefüllten Erklärungsschreiben per Fax, E-mail oder schriftlich unter nachfolgender Postadresse zu melden: Stadtverwaltung Hennigsdorf, Fachdienst Allgemeine Verwaltung/ADV, Postfach 120 120, 16750 Hennigsdorf.

Telefonische Rück- oder Nachfragen können unter der Nummer 03302/ 87 72 18 gestellt werden. Ausführliche Informationen zur Bewerbung und dem Verfahren sind auf den Internetseiten der Stadt Hennigsdorf unter Rathaus/Verwaltung/Schöffenwahl zu finden.

Von MAZonline

Die Feuerwehr von Liebenwalde und Hammer wurden am Dienstagvormittag in die Berliner Straße gerufen. Eine Garage stand in Flammen.

27.03.2018

Im April vor einem Jahr sollen zwei 29 und 35 Jahre alte Männer einen Brandanschlag auf die Asylunterkunft in Kremmen (Oberhavel) verübt haben. Der Jüngere hat die Tat wohl bereits gestanden. Am Dienstag beginnt ihr Prozess vor dem Landgericht Neuruppin.

27.03.2018

Als er einen Fisch aus dem Huwenowsee ziehen wollte, ging ein 47-Jähriger über Bord seines Bootes. Der Mann musste schließlich mit einer Unterkühlung von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden.

26.03.2018