Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Die coolste Familienband in Oranienburg
Lokales Oberhavel Die coolste Familienband in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:10 13.06.2016
Deine Freunde machen Musik für die ganze Familie.Vor der Bühne war man textsicher, weiter hinten neugierig. Quelle: Fotos (2): ulrike Gawande
Anzeige
Oranienburg

Anfangs hätten sie sich mit ihrer Musik nur mit den Kindern verbünden wollen, heute seien sie jedoch stolz darauf, wenn Familien ihr erstes gemeinsames Konzerterlebnis bei ihnen genießen würden, verraten Deine Freunde, nach eigenem Bekunden „die coolste Kinderband der Welt“.

Am Sonntag, zum Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten in Oranienburg, waren sie Gast auf dem Schlossplatz. Viele hundert Familien ließen sich den Auftritt der Hamburger Band nicht entgehen. Nebel wallte auf, als Florian, Markus und Lukas mit dem Eröffnungssong „Gebt uns eure Kinder“ die Bühne stürmten. Sie rappten: „Liebe Eltern, macht euch keine Sorgen, wir woll’n sie nicht behalten, wir woll’n sie borgen, also kommt und vertraut sie uns an, wir führ’n sie ein bisschen an Lautstärke ran.“

Dicht vor der Bühne gedrängt standen die jüngeren Zuschauer – viele erstaunlich textsicher – und weiter hinter die mitsingenden Erwachsenen, mit den Allerjüngsten auf den Schultern. Oder der kleinste Nachwuchs stand auf den Stehtischen, um doch einen Blick auf die Bühne erhaschen zu können. Es war ein Konzerterlebnis für die ganze Familie, ohne im typischen, verspielten Kinderliedersound angekommen zu sein.

Mal gab es Tipps für den Alltag. Regeln, um den Alltag mit nervenden Eltern zu überstehen: Wenn Eltern mal wieder fragen würden, ob man sich schon die Hände gewaschen habe, so helfe laut Deinen Freunden stets Regel Nummer acht: „Habe ich schon gemacht.“

2012 gründeten Florian Sump, früher Schlagzeuger der Band Echt und als Erzieher in einer Kita tätig, Lukas Nimschek, ehemaliger Moderator des Tigerentenclubs, und Markus Paul, Tour-DJ der Band Fettes Brot, Deine Freunde. Musik muss Spaß machen, ist ihr Motto. Musikalische Grenzen dabei fließend. Auf der neuesten CD gibt es sogar ein paar Titel aus der Vogelperspektive. Für die Eltern.

„Als ich so alt war wie ihr“, ist einer davon. Gesungene Ironie des Lebens. „Deine Mudder“ ein anderer. Kindern gefällt die Musik, den Eltern der Text. „Ich kannte die Band noch nicht, mir gefällt aber, was ich höre“, begeistert sich eine junge Mutter. „Gut“, findet Kevin aus Oranienburg Deine Freunde. Aber den Text, den habe er nicht verstanden. Das sei aber auch egal, die Band sei eben einfach cool.

Spätestens aber wenn es um Hausaufgaben geht,die mal wieder stressen oder „Die besten, gemeinsten Eltern der Welt“, die zwar Zugeständnisse machen, aber Grenzen setzen, wird auch Kevin der Text gefallen haben. Die Stimmung jedenfalls war auf dem Schlossplatz locker und fröhlich.

Von Ulrike Gawande

Oberhavel Deine Freunde geben Konzert auf dem Schlossplatz. - Die coolste Familienband in Oranienburg

Am Sonntag, zum Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten in Oranienburg, war die coolste Kinderband der Welt „Deine Freunde“ zu Gast auf dem Schlossplatz. Viele hundert Familien ließen sich den Auftritt der Hamburger Band nicht entgehen. Nebel wallte auf, als Florian, Markus und Lukas mit „Gebt uns eure Kinder“ die Bühne stürmten.

13.06.2016
Oberhavel Hoffest in der Albert-Schweitzer-Oberschule in Hennigsdorf - Salti und Songs

Zum zweiten Mal fand in der Albert-Schweitzer-Oberschule in Hennigsdorf ein Hoffest statt. Besucher staunten nicht schlecht, welche Talente in der Schülerschaft schlummern. Junge Artisten zeigten Salti von einem Mini-Trampolin aus, gekonnt und routiniert. Keine Gefahr, meinte Trainer Karl Heinz Rutter, seine Schüler seien bestens trainiert.

12.06.2016
Oberhavel Linke in Oberhavel gegen die AfD - Wider den faulen Pfuhl

Auf der Gesamtmitgliederversammlung der Linken im Landkreis Oberhavel ging es auch um den Umgang mit der AfD. Sie sei der Sumpf, der faule Pfuhl, der alles verpeste, wurde Goethe im „Faust“ zitiert. Die Linke solle eigene Schwerpunkte setzen und sich der Sorgen der Bürger annehmen, hieß es.

12.06.2016
Anzeige