Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Die meisten Bürger sind zufrieden
Lokales Oberhavel Die meisten Bürger sind zufrieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 29.12.2017
Die Umfrage-Kärtchen werden auch im kommenden Jahr im Rathaus und Gemeindeverwaltung Mühlenbecker Land ausgelegt. Quelle: Enrico Kugler
Mühlenbeck

Seit dem Frühjahr 2017 liegen im Rathaus kleine Kärtchen aus. Durch einfaches Ankreuzen können Bürger das Serviceangebot der Gemeindeverwaltung bewerten: Wie zufrieden sind sie tatsächlich mit der Freundlichkeit und den Beratungsleistungen der Mitarbeiter? Außerdem ist auf der Rückseite der Karten Platz für Hinweise und Anmerkungen. 62 Bürgerinnen und Bürger haben seither die Chance wahrgenommen, ihre Meinung mitzuteilen. 55 Karten landeten in den Umfrageurnen im Rathaus, sieben Personen nutzten das E-Bürgerportal über die Internetseite oder die App der Gemeinde. Die Umfrage erfolgt in jedem Fall anonym.

Diese Zwischenauswertung ist unerwartet gut, ein echtes kleines Weihnachtsgeschenk an die Kollegen,“ freute sich Rita Ehrlich, Pressesprecherin der Gemeindeverwaltung. Die Freundlichkeit wurde 47 Mal mit fünf Sternen und neun Mal mit vier Sternen bewertet. Die Beratungsleistung erhielt 42 Mal fünf und 14 Mal vier Sterne. Drei oder weniger Sterne gab es hingegen nur jeweils sechs Mal.

Aufschlussreich waren auch die Hinweise auf den Rückseiten der Karten. Hier wurden mehrfach Unterschiede zum Berliner Verwaltungsapparat hervorgehoben: „Sehr kurze Wartezeiten, extrem freundliche Mitarbeiter; Mitarbeiter rufen sogar unaufgefordert zurück! So einfach waren Behördengänge noch nie! Vielen Dank“ oder „Ohne Übertreibung einer der guten Gründe, in dieser Gemeinde zu wohnen – kein Vergleich zu Berlin! Immer freundlich, immer zuvorkommend, keine Wartezeiten – TOP!“

„Natürlich freuen wir uns sehr über das positive Feedback und werden es als Ansporn nehmen, den Service der Gemeindeverwaltung immer weiter auszubauen,“ erklärte Rita Ehrlich. „Aber wir wissen auch, dass dies nur ein kleiner Ausschnitt der Meinungen ist, der nicht repräsentativ sein kann.“ Daher werden im neuen Jahr weiterhin Umfrage-Kärtchen im Rathaus ausliegen. Das E-Bürgerportal ermöglicht einen einfachen Zugang über Webseite und App. „Wir freuen uns sehr über weitere Bewertungen – über Lob, Hinweise und konstruktive Kritik. Sind die Umfragekarten an einer Stelle vergriffen, fragen Sie gern die Kollegen danach!“, empfiehlt Rita Ehrlich.

Von MAZonline

Ob Einwohnerzahlen, wirtschaftliche Entwicklung oder Wohnungsbau: Oranienburg wächst. Die Stadt muss sich nun Gedanken machen, wie sie auch zukünftig Wohnraum und die damit verbundene soziale Infrastruktur entwickeln wird.

29.12.2017

Große Freude herrschte am 28. Dezember im Klinikum Berlin-Buch. Dort fand an diesem Tag die 3000. Geburt statt. Jubiläumsbaby ist Lotta, Tochter von Mama Alina und Papa Florian aus Glienicke. Das Mädchen kam per Kaiserschnitt zur Welt.

29.12.2017

Auf dem Dorfplatz an der Lindenallee in Vehlefanz wurde am Freitagabend das zweite Winterfeuer veranstaltet. Dazu eingeladen hatten die freiwillige Feuerwehr und der Ortsbeirat. Entzündet wurden am Dorfplatz gleich zwei Feuer: ein kleineres für die Kinder und ein größeres für die Erwachsenen.

29.12.2017