Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Die nächste Bombenentschärfung steht an

Sind die Verdachtspunkte in Oranienburg Blindgänger? Die nächste Bombenentschärfung steht an

Nach der Entschärfung von zwei Blindgängern in Lehnitz, geht nun auf dem Grundstück in der Lehnitzstraße 73 in Oranienburg die Bombensuche weiter. Hier gibt es noch drei Verdachtspunkte zu klären. Eine mögliche Entschärfung steht im Dezember ins Haus.

Voriger Artikel
Räuber verurteilt
Nächster Artikel
Kandidaten-Check: Klaus-Jürgen Sasse

Am Haken – ein Bombe, die 2015 in Oranienburg entschärft worden war.

Quelle: Robert Roeske

Oranienburg. Auf dem Gewerbegrundstück in der Lehnitzstraße 73 in Oranienburg gibt es noch drei Bombenverdachtspunkte. Die Arbeiten zur Klärung der nächsten Verdachtspunkte haben bereits begonnen. Aufgrund der Lage der drei so genannten Anomalien wird sich der Sperrkreis an einigen Stellen ändern und nicht im Detail mit dem Sperrkreis vom 24. Februar, 20. April und 30. Juni identisch sein.

Die Oranienburger Stadtverwaltung erwartet vom Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMBD) am Dienstag, 13. Dezember, eine Aussage zum metallischen Gegenstand im Boden. Im Falle eines Bombenfundes findet die Entschärfung voraussichtlich am Mittwoch, 14. Dezember, statt. Es wäre die 199. Bombenneutralisierung nach der Wende. Die beiden weiteren Anomalien werden 2017 untersucht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg