Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Diebe kennen kein Mitleid – Rollator gestohlen
Lokales Oberhavel Diebe kennen kein Mitleid – Rollator gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 17.06.2016
Der Diebstahl eines Rollators in Hennigsdorf ist der Polizei am Donnerstag gemeldet worden. Der Eigentümer hatte die Gehhilfe vor der Garage abgestellt. Quelle: dpa
Anzeige
Hennigsdorf

Diebe schrecken scheinbar vor nichts mehr zurück: Einem gehbehinderten 72-jährigem Mann aus Hennigsdorf ist, wie die Polizei am Freitag vermeldete, bereits am Dienstag der Rollator gestohlen worden. Der Senior war in der Friedrich-Wolf-Straße in sein Auto gestiegen und hatte die Gehhilfe vor der Garage stehen lassen. Am Donnerstag fiel ihm der Diebstahl auf und er informierte die Polizei. Die Schadenssumme beträgt etwa 100 Euro.

Bötzow: Mit Hund auf Einbrecherjagd

Auf dem Gelände einer Firma in Bötzow versuchten sich am Donnerstag zwischen 23 und 23.30 Uhr Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einer Lagerhalle zu verschaffen. Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma sahen noch eine Person flüchten. Ein Fährtenhund nahm die Geruchsspur auf, der Täter konnte jedoch nicht gestellt werden. Ob etwas entwendet wurde und ob ein Sachschaden entstand ist, kann derzeit nicht gesagt werden.

Borgsdorf: Diebe auf der Baustelle

Ein Bootsmotor, eine Schubkarre, Elektrogeräte und Diesel wurden in der Nacht zu Donnerstag von einem Schwimmbagger im Ortsteil Pinnow entwendet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Hohen Neuendorf: Alter Mercedes gestohlen

Ein 16 Jahre alter Pkw Mercedes-Kombi wurde in der Nacht zu Donnerstag in der Scharfschwerdtstraße in Hohen Neuendorf entwendet. Der silbergraue Wagen mit einem auffälligen Aufkleber auf der Heckscheibe war am Straßenrand abgestellt worden. Der Schaden wird mit rund 4000 Euro beziffert.

Mühlenbecker Land: Zu schnell auf der Autobahn unterwegs

Beim Auffahren von der Bundesautobahn 114 in Richtung Bundesautobahn 10 fuhr war am Donnerstag gegen 21.50 Uhr ein 29-jähriger Skoda-Fahrer mit seinem Wagen offenbar zu schnell unterwegs und geriet über die Fahrspuren bis zum linken Fahrstreifen. Dabei kollidierte der Skoda mit einem VW und dann mit der Mittelschutzplanke. Der 64-jährige VW-Fahrer wurde dabei verletzt. Die 29-jährige Beifahrerin im Skoda musste mit dem Rettungswagen in ein Berliner Krankenhaus gebracht werden. 30 Meter Schutzplanke wurden beschädigt. Der Sachschaden wird insgesamt auf 18 000 Euro geschätzt. Kameraden der Berliner Feuerwehr kamen zum Einsatz. Die Fahrbahn musste in Richtung Prenzlau für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Birkenwerder: Handy aus Pausenraum entwendet

Eine bislang unbekannte männliche Person betrat am Donnerstag gegen 13 Uhr das orthopädische Schuhgeschäft in Birkenwerder. Der Täter kam vermutlich über den Hintereingang in das Gebäude und stahl aus einem Pausenraum das auf einem Regal liegende Handy einer Angestellten. Der Verdächtige wird auf etwa 30 Jahre und einer Größe zwischen 1,70 bis 1,75 Meter geschätzt. Er trug einen schwarzen Jogginganzug mit gelben und grünen Streifen an den Ärmeln.

Zehdenick: Moped S 50 aus Stall gestohlen

In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag wurde von einem Grundstück in der Zehdenicker Friedrich-Engels-Straße ein Moped vom Typ Simson S 50 entwendet. Die unbekannten Täter hatten zuvor den Stall aufgebrochen, in dem das dunkelblaue Kleinkraftrad stand. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Nieder Neuendorf: Mehrere Keller aufgebrochen

Unbekannte waren in der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagmorgen, 5 Uhr, auf Beutezug Am Yachthafen in Nieder Neuendorf. Dort wurden in einem Mehrfamilienhaus vier Keller aufgebrochen und diverse Gegenstände entwendet.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Jungschwäne verirren sich auf der A 10 - Gerettete Schwanenkinder haben nicht überlebt

Die sechs Jungschwäne, die sich am Wochenende auf der A 10 verirrt hatten, haben offenbar nicht überlebt. Nach MAZ-Informationen sind sie im Tierpark gestorben. Die Tierrechtsorganisation Peta hatte gerade am Donnerstag zwei Beamte der Polizeidirektion Nord für die heldenhafte Rettungsaktion geehrt.

17.06.2016
Oberhavel Gerd Kley hält Vortrag - Kremmener Geschichten in Vehlefanz

Der Hobby-Historiker Gerd Kley aus Schwante war am Donnerstagnachmittag zu Gast beim Klönkaffee im Vehlefanzer Heimatverein. Dort hielt er einen Vortrag über „800 Jahre Kremmen“. Historische Personen aus der Vergessenheit herauszuholen, ist sein besonderes Anliegen.

17.06.2016

Unter Einsatz der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Hennigsdorf ist am Donnerstagabend eine Reichskriegsflagge von einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Friedrich-Wolf-Straße entfernt worden. Die Polizei hatte zuvor versucht, den Mieter und Nachbarn zu erreichen, jedoch hatte in beiden Fällen niemand geöffnet.

17.06.2016
Anzeige