Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Diebe räumen kräftig ab
Lokales Oberhavel Diebe räumen kräftig ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 24.05.2016
Die Polizei ist auf der Suche nach Dieben, die von einer Baustelle in Hohen Neuendorf eine schwere Rüttelplatte abtransportiert haben. Quelle: dpa
Anzeige
Hohen Neuendorf

Von einer Baustelle in der Schönfließer Straße in Hohen Neuendorf haben Unbekannte eine Rüttelplatte gestohlen. Das etwa 500 Kilogramm schwere Arbeitsgerät stand in der Schaufel eines Radladers. Die Schadenssumme wird auf rund 6000 Euro geschätzt. Bemerkt wurde der Diebstahl am Montag.

Hennigsdorf: Pkw übersieht beim Abbiegen einen Radler

Ein 64-jähriger Radfahrer musste am Dienstag gegen 8 Uhr in einem Rettungswagen behandelt werden. Er war in der Ruppiner Straße mit einem Pkw kollidiert. Der Pkw-Fahrer hatte den Radfahrer offenbar beim Abbiegen übersehen.

Lehnitz: Schubboot rammt Teil des Schleusentores

Beim Einfahren in die Lehnitzschleuse rammte am Montag gegen 12 Uhr ein Schubboot mit zwei Behältern einen Drempel, also einen Teil des Schleusentores. Zur Beeinträchtigung des Schiffsverkehrs kam es jedoch nicht.

Hohen Neuendorf: Unterholz und Waldboden in Flammen

Feuerwehrleute mussten am Montag einen Brand löschen. Die Flammen hatten etwa 40 Quadratmeter Waldboden beziehungsweise Unterholz in der Straße An den Rotpfuhlen, Höhe Bahnschienen, erfasst. Gegen 19.30 Uhr wurde das Ende der Löscharbeiten gemeldet. Die Anzeigenden konnten keine Angaben zu möglichen Verursachern machen. Brandbeschleuniger wurden nicht festgestellt.

Zehdenick: Kollision auf dem Klausdamm

Auf dem Klausdamm in Zehdenick, nahe des Geländes eines Reifendienstes stießen am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr ein Land Rover aus dem Landkreis Barnim und ein Pkw VW der Wasserstraßenverwaltung zusammen. Grund für die Kollision war offenbar Unaufmerksamkeit. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 6000 Euro. Der Land Rover war derart beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Hennigsdorf: Alles durchwühlt

Unbekannte hebelten offenbar in der Nacht zu Montag ein Fenster des Jugendclubs in der Hennigsdorfer Parkstraße aufgehebelt und gelangten so in die Räume. Dort wurde alles durchsucht und durchwühlt. Bislang ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Kriminaltechniker sicherten Spuren.

Oranienburg: Drei Verletzte bei Unfall in der Bernauer Straße

Eine 53-jährige Pkw-Fahrerin fuhr am Montag gegen 18.15 Uhr in der Bernauer Straße in Oranienburg auf einen vor ihr verkehrsbedingt haltenden Pkw auf. Die 33-jährige Fahrerin wurde dabei ebenso verletzt, wie die 53-Jährige und ihre Beifahrerin. Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt zum Unglücksort. Die drei Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro. Die Bernauer Straße musste für Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweise voll gesperrt werden.

Glienicke: Tatort Steakhaus

Zwischen Mitternacht und 5 Uhr versuchten Unbekannte in ein Steakhaus in der Schönfließer Straße in Glienicke einzubrechen. Dabei beschädigten sie das Schloss der Eingangstür. Die Schadenssumme beträgt ungefähr 250 Euro. In das Objekt gelangten die Täter jedoch nicht.

Von MAZonline

Tourismus & Reisen Schüler gestalteten Schaufenster zu 800 Jahre Oranienburg - Hingucker hinter Glas

Schüler des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums haben acht Schaufenster von Oranienburger Geschäften gestaltet, um damit auf das bevorstehende 800-jährige Jubiläum von Oranienburg aufmerksam zu machen. Zu beiderseitigem Nutzen. Sie lernten viel über die Geschichte von Oranienburg, konnten dekorieren, und die Händler haben Hingucker hinter Glas.

25.05.2016
Oberhavel Angriff mit Waffe in Hennigsdorf - Mann schießt gezielt auf 54-Jährigen

Schreck in der Abendstunde: Ein 57 Jahre alter Mann hat am Montag in Hennigsdorf (Oberhavel) mit einer Schreckschusspistole einen gezielten Schuss auf einen 54-Jährigen abgegeben – diesen aber wohl aufgrund des hohen Alkoholspiegels verfehlt. Doch die Auseinandersetzung war damit noch nicht beendet.

24.05.2016
Oberhavel Verkehrsentwicklungsplan für Oranienburg - Die Grünen sehen einiges anders

Mit dem Vorschlag der Verwaltung, wie sich der Verkehr in der Innenstadt in den nächsten zehn Jahren entwickeln soll, können sich die Grünen im Detail nicht anfreunden. Zu einigen Punkten schlagen sie Änderungen vor. Zum Beispiel mit dem Ziel, nicht noch mehr Verkehr in die Wohngebiete zu ziehen. Im Bauausschuss wird am Dienstagabend darüber diskutiert.

24.05.2016
Anzeige