Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Diebstahl im Friseursalon

Hohen Neuendorf Diebstahl im Friseursalon

Einem Kunden des Friseursalons Zachariat in der Berliner Straße in Hohen Neuendorf wurde am Montag das Smartphone gestohlen. „Vermutlich Trickdiebstahl“, sagt Polizeihauptkommissar Mathias Putzalla auf Nachfrage. Die Tatverdächtigen seien mit „südländischem Aussehen“ beschrieben worden und in einem Pkw weggefahren.

Voriger Artikel
Streit um Ramadan eskaliert
Nächster Artikel
Küchenstreit mit Fäusten und Suppenteller

Die Polizei war im Friseursalon im Einsatz.

Quelle: imago stock&people

Hohen Neuendorf. Einem Kunden des Friseursalons Zachariat in der Berliner Straße in Hohen Neuendorf wurde am Montag das Smartphone gestohlen. „Vermutlich Trickdiebstahl“, sagt Polizeihauptkommissar Mathias Putzalla auf Nachfrage. Die Tatverdächtigen seien mit „südländischem Aussehen“ beschrieben worden und in einem Pkw weggefahren. Die Polizei habe eine Anzeige aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. „Stinksauer“ berichtete Grit Wilke vom Salon in der Facebook-Gruppe „Leute aus Hohen Neuendorf“ (734 Mitglieder) von dem Vorfall: „Wir wurden heute in unserem Geschäft in der Berliner Straße beraubt. Völlig ohne Vorurteile: Jeder kann sich vorstellen welcher Bevölkerungsgruppe die Herrschaften angehörten.“

Der Polizeisprecher warnt vor voreiligen Schlüssen und die Täter sofort in eine Ecke zu stellen: „Das südländische Aussehen beweist noch nicht, dass es sich um Ausländer handelt. Das können wir erst sagen, wenn wir die Täter ermittelt haben.“ Zudem widerspricht er der Darstellung, wonach jemand „beraubt“ wurde. Raub sei ein Verbrechen. Dabei gehe der Diebstahl mit körperlicher Gewalt einher. Von „schwerem Raub“ werde bei Waffengewalt gesprochen.

Trickdiebstähle würden „immer mal wieder“ in Hohen Neuendorf angezeigt, sagt Mathias Putzalla. Erst kürzlich habe es in Glienicke einen ähnlich gelagerten Fall gegeben. Auch in Arztpraxen seien bereits Portmonees und ähnliches aus Jacken gestohlen worden. Er rät dazu, Wertgegenstände stets am Körper zu tragen.

Von Helge Treichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg