Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Diese Werbung lehrt uns das Grauen

Zombie mit Taucherbrille Diese Werbung lehrt uns das Grauen

Wer im Vorbeifahren einen Blick auf das Farbband an der Turm-Erlebniscity in Oranienburg wirft, könnte einen Schreck bekommen. Denn die Motive auf dem Werbebanner sind unvollendet, die Farbe blättert ab. Ein Kind mit Taucherbrille auf dem Kopf sieht aus wie ein Zombie. Denn Augen und weit aufgerissener Mund sind nur als weiße Höhlen dargestellt.

Voriger Artikel
Verpuffung auf dänischem Sportboot
Nächster Artikel
Ministerin eröffnet Radweg und Kreuzung

Die Motive sind unvollendet, Farbe blättert ab.

Quelle: ENRICO KUGLER

Oranienburg. Eigentlich soll das bunte Farbband an der MBS-Arena der Turm-Erlebniscity an der André-Pican-Straße für das Oranienburger Spaßbad werben. Das hat jedoch gegenwärtig eher abschreckende Wirkung. Das schwimmende Kind mit Taucherbrille auf dem Kopf sieht eher aus wie ein Zombie. Die Augen sind nur als weiße Höhlen dargestellt, ebenso der weit aufgerissene Mund. „Irgendwie nicht fertig gemalt“, meinte eine Besucherin, die zum Festwochenende nach Oranienburg gekommen war und erschrocken innehielt, als ihr Blick auf das Farbbanner der Turmcity fiel. Auch die weiteren Motive dieses Farbbandes sehen lädiert aus, ganze Farbschichten sind abgeblättert.

 An den Wandbildern der MBS-Arena blättert die Farbe ab

An den Wandbildern der MBS-Arena blättert die Farbe ab. Änderung versprochen, aber es dauert.

Quelle: Enrico Kugler

„Das ganze Farbband ist nicht fertiggestellt“, bestätigte der Geschäftsführer der Turm-Erlebniscity, Kai Duberow auf MAZ-Nachfrage und fügt hinzu: „Wir haben ein baulich funktionales und technisches Problem. Wie an den Abblätterungen zu sehen ist, bleibt die Farbe nicht haften.“ Es habe deshalb keinen Sinn gemacht, das Werk zu vollenden.

Nach Darstellung des Geschäftsführers sei man dabei, mit den Auftragnehmern eine Klärung herbeizuführen. Ob Plakatmaler oder Designer mit dem Farbband beauftragt worden waren, wollte Duberow nicht sagen. Er betont jedoch, dass es an der Wahl der Motive und der künstlerischen Gestaltung absolut keine Kritik gegeben habe. Mit den Motiven soll auf die Bandbreite der Angebote in der Turmcity hingewiesen werden: Schwimmbad, Sauna, Fitness, Sport in den Hallen, Bowling und die Erlebnisgastronomie.

Derzeit würden technologische Abläufe abgestimmt. Duberow bittet um einige Wochen Geduld und versichert: „Das Wandbild soll vollendet werden und dann richtig schick aussehen.“ Er räumt ein, dass es im jetzigen Zustand kein Werbeträger für die Turmcity sei. Dabei gebe es wenige Freizeiteinrichtungen, die eine „solche Bandbreite an Angeboten unter einem Dach“ anböten. Deshalb müsse das Farbband schnell fertig werden.

Von Marion Bergsdorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg