Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Dixie-Klo in die Luft gesprengt
Lokales Oberhavel Dixie-Klo in die Luft gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 04.10.2017
Die Polizei musste am frühen Dienstagmorgen ausrücken, weil mit einem lauten Knall ein Dixie-Klo in die Luft geflogen war. Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg

Unbekannte haben am Dienstag zwischen Mitternacht und 1 Uhr ein Dixie-Toilettenhäuschen offenbar mit Pyrotechnik in die Luft gesprengt. Das Toilettenhäuschen stand auf einer Baustelle in der Lehnitzstraße. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Oranienburg: Diebe stehlen einen VW Golf von einem Parkplatz

Ein 29-jähriger Oranienburger erschien am Dienstag gegen 14 Uhr auf der Polizeidienststelle, um den Diebstahl seines grauen Pkw Golf zu melden. Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen OHV-VW 269 war am 2. Oktober gegen 21.30 Uhr auf einem öffentlichen Parkplatz in der Oranienburger Liebigstraße abgestellt worden. Einen Tag später um 13 Uhr war es dann verschwunden. Die Fahndung wurde eingeleitet. Die Kripo ermittelt. Der Schaden wird mit etwa 6000 Euro angegeben.

Hennigsdorf: Unbekannte machen sich Baucontainern zu schaffen

Unbekannte sind in der Zeit von Freitag bis Dienstag auf das Baustellengelände des Neubaus der Regenbogenschule in Hennigsdorf vorgedrungen. Dort machten sie sich an zwei Containern zu schaffen. Ob etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht gesagt werden.

Fürstenberg: Eindringlinge hatten es auf eine Heizung abgesehen

In der Nacht von Montag zu Dienstag demontierten bisher unbekannte Personen im frei zugänglichen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Fürstenberger Bahnhofstraße Kabel und Teile der Heizungsanlage. Die Gegenstände standen bereits zum Abtransport bereit.

Oranienburg: Radfahrer bei Unfall verletzt

Ein 62-jähriger Radfahrer überquerte am Dienstag gegen 17 Uhr die Eichendorffstraße in Oranienburg und kollidierte mit einem vorbeifahrenden Pkw Audi. Der Radfahrer verletzte sich an der Hand, ins Krankenhaus wollte er jedoch nicht.

Dannenwalde: Betrunken gegen Laterne gefahren und abgehauen

Ein Zeuge beobachtete am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr, dass der Fahrer eines Pkw Kia im Pozerner Weg in Dannenwalde gegen eine Laterne fuhr und sich im Anschluss vom Unfallort entfernte. Der Zeuge fuhr dem Pkw hinterher und sprach den 68-jährigen Fahrer an. Da dieser nach Alkohol roch, informierte der Zeuge die Polizei. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,20 Promille. Die Beamten ließen im Krankenhaus Gransee eine Blutprobe durchführen. Sie stellten den Führerschein sicher, fertigten eine Anzeige und untersagten die Weiterfahrt.

Von Bert Wittke

Der Landkreis Oberhavel will ein neues Technik- und Ausbildungszentrum bauen, welches das überholte Feuerwehrtechnische Zentrum in Gransee ersetzen soll. Nach mehr als 20 Jahren können die Standards nicht mehr eingehalten werden. Sechs bis acht Millionen Euro sollen investiert werden.

07.10.2017

In der Teschendorfer Trift, am Ende des Birkenweges, brennt seit etwa 13.25 Uhr eine Strohmiete. Zur Bekämpfung des Feuers sollen sämtliche freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Löwenberger Land alarmiert worden sein.

04.10.2017

Die Ermittlungen zu den Bränden in Germendorf, die am Sonntag zur Festnahme eines Tatverdächtigen geführt hatten, dauern an. Der 26-Jährige, der Oberlöschmeister war, hatte nach Informationen von Oranienburgs Stadtbrandmeister Sven Marten im Juni dieses Jahres ohne Angabe von Gründen die Germendorfer Wehr von sich aus verlassen.

26.03.2018
Anzeige