Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Dorffest: Greifvögel waren die Attraktion

Groß-Ziethen Dorffest: Greifvögel waren die Attraktion

Klein, aber fein. So lässt sich das Dorffest in Groß-Ziethen beschreiben. Traditionsgemäß wird am letzten Augustwochenende gefeiert. Doch war in diesem Jahr alles ein bisschen anders. Ortsvorsteherin Astrid Braun hatte die Natur in den Mittelpunkt gerückt und sogar den Falkenhof aus Potsdam mit ihren Tieren eingeladen.

Kremmen 52.73050865058 13.019483431677
Kremmen Mehr Infos
Nächster Artikel
Sommerliches Kiezfest im Scheunenviertel

Anja Schneider vom Falkenhof hilft Lea mit dem Waldkauz.

Quelle: Ulrike Gawande

Groß-Ziethen. „Der Waldkauz sah so süß aus“, begeistert sich Lea aus Hohen Neuendorf. Deshalb hatte sie sich den Vogel vom Falkenhof aus Potsdam ausgewählt, um ihn für eine Spende an den Falkenhof-Verein Wald-Jagd-Naturerlebnis, der sich in seiner Wildtierauffangstation auch um die Pflege kranker oder verletzter Wildtiere kümmert, einmal auf dem Arm halten zu dürfen. Es sei ein gutes Gefühl gewesen, so die sechsjährige Lea, und sie habe keinerlei Angst gehabt, dass die Eule sie beißen könne. Nur der Falknerhandschuh sei überraschend schwer gewesen. Wegen der Greifvögel war Lea mit ihrer Familie extra zum Dorffest nach Groß-Ziethen gekommen.

Uhu, Waldkauz, Geier und Falken in Groß-Ziethen

So verwundert es nicht, dass die Tiere von Falknerin und Pädagogin Ilka Simm-Schönholz und ihrer Mitarbeiterin Anja Schneider Höhepunkt des gut besuchten, traditionellen Dorffestes waren. Mitgebracht hatten sie einen einheimischen Uhu, einen Waldkauz sowie zwei Falken. Ein Wüstenbussard und ein Truthahngeier aus Mexiko komplementierten das Angebot. „Der ist witzig“, freut sich Lea. Und neugierig, verrät die Falknerin. Ansonsten seien Greifvögel eher ökonomisch denkend. „Sie fliegen nur , um ihre Jungen zu erziehen, zur Balz und zur Futtersuche.“

Erlös des Festes für den Kinderspielplatz im Dorf

„Ich wollte das Fest in diesem Jahr einmal anders gestalten“, berichtet Ortsvorsteherin Astrid Braun (Bürgergemeinschaft Groß-Ziethen). Und so stellte die passionierte Reiterin die Natur in den Mittelpunkt. Lud neben der Falknerin auch den Angelverein Rhinluch aus Flatow ein, der besonders die kleinen Besucher mit ihrem Gummistiefelweitwurfspiel begeisterte. Außerdem informierten Imker und Landesjagdverband über ihr Angebot. „Der Erlös des Festes und die Einnahmen aus der Tombola sind für dem Kinderspielplatz im Ort bestimmt“, so die Ortschefin. Deshalb hatten auch die jüngsten Groß-Ziethener die Organisation des Kuchenbuffets übernommen.

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg