Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Dorffest: Kleines Event, große Freude
Lokales Oberhavel Dorffest: Kleines Event, große Freude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 28.08.2017
Besonders das Kinderprogramm kam in Groß-Ziethen gut an – sie für gab es auf dem Festplatz diverse Beschäftigungen. Quelle: privat
Groß-Ziethen

Nachts um 1 Uhr zog Ortsvorsteherin Astrid Braun den Stecker. Es war das Ende eines erfolgreichen Dorffestes. „Wir sind sehr zufrieden mit unserem kleinen Event“, sagte sie am Montag. Immer am letzten August-Wochenende wird in Groß-Ziethen das Dorffest gefeiert. Besonders am Nachmittag und am frühen Abend strömten die Menschen am Sonnabend auf den Festplatz am Kremmener Weg.

Einmal im Rennauto fahren... Quelle: privat

„Abends wurde es dann ein bisschen weniger“, erzählte Astrid Braun. „Einige haben allerdings wegen der Mücken fluchtartig die Wiese verlassen.“ Die Ortsvorsteherin hatte noch vor Beginn des Festes dazu geraten, Mittel gegen Mücken mitzubringen – es hat wohl nicht bei allen geholfen. Dennoch waren die Besucher über den neu gestalteten Unterstand erfreut.

Die Voltigiergruppe aus Schwante. Quelle: privat

„Die Tombola war ein großer Erfolg“, so Astrid Braun weiter. Innerhalb kurzer Zeit waren die Lose zum Preis von einem Euro vergriffen – das Geld wird zur Finanzierung des Festes eingesetzt. „Putzig waren auch die Löschkrümel.“ Gemeint sind die jüngsten Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr aus Staffelde/Groß-Ziethen. „Auch die Hüpfburg war immer ausgelastet, das Kinderprogramm ist überhaupt gut angekommen.“ Der Sänger Alfredo aus Kremmen bekam am Abend viel Applaus.

Von Robert Tiesler

Uschi und Ralf Hansen aus Glienicke wollten angesichts Sanktionen gegen Russland etwas für die Freundschaft mit Russland tun. Sie schlossen sich der Druschba-Fahrt 2017 an und waren in ihrem Wohnmobil mit ihren beiden Kindern etwa 5000 Kilometer in Russland unterwegs – ein Abenteuer, das sie nicht bereut haben.

28.08.2017

Am vergangenen Freitag hatte sich die Polizei mit einer Zeugensuche nach einem Fahrradunfall am 11. August in Hennigsdorf an die Öffentlichkeit gewandt. Am Sonntag verstarb ein 89-jähriger Unfallgeschädigter an seinen dabei zugezogenen schweren Verletzungen. Nun meldete sich der Rettungsdienst mit Angaben zur gesuchten Person.

28.08.2017

Mehrere tausend Besucher zog es am Sonnabend zum „Havelspektakel“ in den Hennigsdorfer Hafen, wo die Ersatzveranstaltung für das Stadtfest stattfand, das wegen des barrierefreien Umbaus des Postplatzes abgesagt werden musste. Doch die meisten Gäste waren von der maritimen, entspannten Atmosphäre positiv beeindruckt.

28.08.2017