Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Drei Menschen bei Unfall verletzt

Oberhavel: Polizeibericht vom 1. Oktober Drei Menschen bei Unfall verletzt

Zu einem schweren Auffahrunfall kam es am Mittwochabend auf der L22 zwischen Zehdenick und Gransee. Ein 24-jähriger Autofahrer bemerkte einen bremsenden Wagen offensichtlich zu spät und fuhr auf. Drei Menschen mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Schaden von rund 10.000 Euro entstand.

Voriger Artikel
Die Angebote liegen vor der Haustür
Nächster Artikel
Das Engagement hat sich gelohnt

Drei Insassen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Quelle: ZB

Gransee. Zu einem schweren Auffahrunfall kam es am Mittwochabend auf der L22 zwischen Zehdenick und Gransee. Eine 63-jährige Frau und ein 61 Jahre alter Mann fuhren in einem VW auf der L22 Richtung Gransee, als sie am rechten Fahrbahnrand halten wollten, um einen Verkaufsstand aufzusuchen. Der 24-jährige Fahrer eines Renaults bemerkte diese Manöver zu spät und fuhr auf. Beide Insassen des Renaults und ein Insasse des VW mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die Autos waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Schildow. Unbekannte Autoknacker haben in der Nacht zum Mittwoch zwei Autos im Schildower Amselweg aufgebrochen und einen hohen Schaden verursacht. Die Täter entwendeten die Fahrerairbags und ein Navigationsgerät. Sie verursachten einen Gesamtschaden von 7000 Euro. In der gleichen Nacht wurde aus einem weiteren Wagen im Schildower Triftweg ebenfalls der Fahrerairbag und der Bordcomputer ausgebaut. Der Schaden wird mit 6000 Euro Schaden beziffert. Ob es sich in allen Fällen um die gleichen Täter handelt, ist bislang unklar.

Gransee. Bislang unbekannte Einbrecher sind während der letzten Tage in einen Garagenkomplex des Granseer Flughafens eingebrochen. Sie durchwühlten alle Schränke und entwendeten mehrere hochwertige Kameras und Helme. Der Diebstahl wurde am Mittwoch bemerkt. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Großwoltersdorf. Eine 38-jährige Autofahrerin wurde am Mittwochnachmittag in der Granseer Straße in Großwoltersdorf von der Polizei kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass die Frau alkoholisiert hinterm Steuer gesessen hatte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Die Frau musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Anzeige geschrieben.

Hennigsdorf. Die Polizei kontrollierte in der Nacht zum Donnerstag ein Auto in der Ruppiner Straße in Hennigsdorf. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer polizeilich gesucht wurde. Gegen ihn lag ein Urteil wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz vor. Der 46-Jährige konnte die geforderten 450 Euro bezahlen und brauchte die Ersatzfreiheitsstrafe nicht anzutreten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg