Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Drei Waggons vollgeschmiert
Lokales Oberhavel Drei Waggons vollgeschmiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 07.06.2017
Immer wieder fallen vor allem Bahnwaggons Graffiti-Attacken zum Opfer. Quelle: Bernd Atzenroth
Anzeige
Hennigsdorf

Auf dem Gelände des Schienenfahrzeugherstellers Bombardier am Rathenaupark in Hennigsdorf sind drei Bahnwaggons mit Graffiti beschmiert worden. Die Tat soll sich bereits in der Nacht vom 2. zum 3. Juni ereignet haben, ist aber offensichtlich erst am Dienstag bemerkt und der Polizei gemeldet worden. Wie es hieß, seien die für Außenstehende unlesbaren Zeichen und Symbole über eine Länge von etwa 30 Metern auf die Waggons gesprüht worden. Die Schadenssumme wird mit rund 5000 Euro beziffert. Die Kripo ermittelt.

Von Bert Wittke

Tatjana Stuchly bietet seit zehn Jahren touristische und geschichtliche Führungen in Velten an. Die Stadtspaziergänge stießen anfangs auf Skepsis, etablierten sich aber schnell. An dem Programm wird ständig gefeilt.

09.06.2017

Karl-Heinz Jankowski und Klaus-Günther Schnur haben in den 1970er-Jahren Live-Konzerte im Waldschlösschen organisiert. Was ihnen ein etwas „verrückter“ Gastwirt ermöglichte, wussten bis zu 300 Gäste zu schätzen.

09.06.2017
Oberhavel Großeinsatz für Polizei und Rettungskräfte - 21-jähriger Afghane droht mit Selbstmord

Ein 21-jähriger Afghane hat in der Nacht zu Sonntag Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte in Atem gehalten. Erst lief mit einem Messer durch das Übergangswohnheim in Stolpe-Süd und drohte, sich umzubringen. Im Krankenhaus in Hennigsdorf wollte er aus einem Fenster im vierten Stock springen.

06.06.2017
Anzeige