Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Dreieck Havelland: Staus zum Ferienbeginn
Lokales Oberhavel Dreieck Havelland: Staus zum Ferienbeginn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 20.07.2015
Am Dreieck Havelland kam es am Sonnabend in beiden Richtungen richtig dicke. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Oberhavel

Zum Freienauftakt fielen am Sonnabend die Verkehrsnachrichten der Radiosender von Brandenburg und Berlin besonders lang aus. Auf dem Berliner Ring herrschte Hochbetrieb. Ebenso auf allen Autobahnen, die davon abgingen.

Besonders dicke kam es rund um das Dreieck Havelland. Schon am Vormittag hatte ein Unfall auf der BAB 24 zwischen Kremmen und Fehrbellin in beide Richtungen für lange Staus gesorgt. Auf dem westlichen Berliner Ring stockte der Verkehr schon ab Brieselang. Die Autofahrer auf dem nördlichen Ring gerieten bereits in Birkenwerder noch vor dem Dreieck Oranienburg in den Stau, der bis in die Nachmittagsstunden anhielt.

Wer am Sonnabend nicht unbedingt zu seinem Urlaubsort starten musste, war besser dran. Die Wasserskifahrer und Badelustigen am Bernsteinsee in Velten amüsierten sich am Sonnabend wesentlich besser, als die Autofahrer, die direkt am See vorbeifuhren und viel Geduld auf der Autobahn haben mussten.

In der Polizeiwache von Oranienburg hingegen war vom Ferienbeginn nichts zu bemerken, wie der Diensthabende auf Nachfrage mitteilte. Das „größte“ Verkehrsereignis am Sonnabend war eine ausgefallene Ampelanlage an der Baustelle an der Brücke über den Langen Trödel in Liebenwalde. Zunächst habe die Polizei das Regeln des Verkehrs übernommen, so der Diensthabende. Da in Liebenwalde allerdings kein all zu großes Verkehrsaufkommen herrschte, regelten die Autofahrer im Laufe des Tages die Sache an der Brücke unter sich.

Von Andrea Kathert

Seit Mai spielen sich auf dem Schlossplatz von Oranienburg interessante Szenen ab. Man könnte meinen, man sei in China. Ganz ungezwungen versammeln sich dort Menschen jeden Alters und machen gemeinsam Sport mit einer Trainerin. „Fit vorm Schloss“ heißt die Aktion, die sich die Stadtverwaltung ausgedacht hat. Jedes Mal finden sich etwa 30 Interessierte.

23.07.2015
Oberhavel Himmelpforter Sommerwiese mit Wetterkapriolen - Historisches Geflüster auf der Klosterwiese

Erst Badewetter, dann Dauerregen: die äußeren Bedingungen für das neue Klostergeflüster im Weihnachtsmann-Dorf waren nicht optimal.Trotzdem lobten Besucher die familiäre Atmosphäre und die vielen Mitmachangebote besonders für Kinder. Besonderer Anziehungspunkt war der Kaffenkahn, der für zwei Tage zum Märchenboot wurde.

22.07.2015
Oberhavel MAZ im Gespräch mit Andrea Wulsten - Projekt für junge Drogenkonsumenten

Andrea Wulsten ist seit mehr als 20 Jahren in der Drogenhilfe tätig und arbeitet seit Jahren in der Drogenberatungsstelle des Deutschen Roten Kreuzes. In der Beratungsstelle in Hennigsdorf wurde jetzt ein neues Projekt initiiert.

22.07.2015
Anzeige