Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Dreister Hotelgast bezahlt nicht

Oberhavel: Polizeibericht vom 11. März 2016 Dreister Hotelgast bezahlt nicht

Ohne die zwei von ihm bestellten Zimmer zu bezahlen, hat sich ein Hotelgast aus dem Staub gemacht und gleich die beiden Fernseher aus den Zimmer mitgenommen. Die Straftat ereignete sich bereits Ende November vergangenen Jahres. Jetzt versucht die Polizei, ihm mit einem Kamerafoto auf die Schliche zu kommen.

Voriger Artikel
59-Jähriger fiel betrunken die Treppe runter
Nächster Artikel
Hennigsdorf: Modellbahnfreunde zeigen Loks

Die Polizei fragt, ob jemand diesen Mann kennt. Er hat seine Hotelrechnung in Hohen Neuendorf nicht bezahlt und zudem zwei Fernseher gestohlen.

Quelle: Polizei

Hohen Neuendorf. Mit dem Foto einer Kamera versucht die Polizei jetzt, eine Straftat aus dem Vorjahr aufzuklären. Ein Gast hatte sich in der Nacht zum 28. November 2015 in ein Hotel in der Oranienburger Straße in Hohen Neuendorf eingemietet. Vorab hatte er dort zwei Doppelzimmer bestellt. Am nächsten Morgen verschwand der Mann ohne seine Rechnung zu bezahlen. Aus den Zimmern hatte er zudem diverse Gegenstände, unter anderem zwei Fernseher entwendet. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass er bei der Anmeldung offenbar falsche Angaben gemacht hatte. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 800 Euro. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizeiinspektion in Oranienburg unter  03301/85 10 entgegen.

Fürstenberg: Lkw-Fahrer war betrunken und beging Unfallflucht

Zeugen meldeten am Donnerstag gegen 11 Uhr einen Lkw, der auf der Bundesstraße 96 zwischen Fürstenberg und Drögen in Schlangenlinien fährt. Das Fahrzeug konnte durch Polizeibeamte in Gransee gestoppt werden. Der 55-jährige türkische Fahrer stand unter Einfluss von Alkohol. Ein erster Atemtest ergab 1,87 Promille. Zudem wurde bekannt, dass der Lkw-Fahrer zuvor in Mecklenburg-Vorpommern einen Verkehrsunfall verursacht hatte und geflüchtet war. Das Fahrzeug war dort nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Leitplanke touchiert. Der Fahrer wurde zur Blutprobenentnahme ins Polizeirevier gebracht. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein beschleunigtes Verfahren beantragt. Unter Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wurde der Mann am Freitagmorgen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Der Führerschein des 55-Jährigen wurde sichergestellt.

Teschendorf: Lkw knallt gegen Hauswand

Eine Sattelzugmaschine mit Auflieger kam am Donnerstag gegen Mitternacht auf der B  96 in Teschendorf beim Durchfahren einer Kurve von der Straße ab und kollidierte mit einer Hauswand. Dabei entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Danach fuhr der Lkw weiter. Zeugen informierten die Polizei. Kurz vor Alt-Ruppin (Ostprignitz-Ruppin) konnten Beamte den Lkw stoppen. Der 31-jährige Fahrer aus Polen machte keine Angaben zum Unfall. Die Spuren an seinem Fahrzeug ließen sich jedoch zuordnen. Gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung von 360 Euro konnte er seine Fahrt fortsetzen.

Birkenwerder: Terrassentür aufgehebelt

Die Terrassentür des Wintergartens eines Einfamilienhauses in der Ahornallee in Birkenwerder ist in der Zeit vom 29. Februar bis 10. März von Unbekannten aufgehebelt worden. Die Eindringlinge durchsuchten alle Räume und entwendeten Schmuck. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Es entstand ein Sachschaden von rund 2500 Euro.

Borgsdorf: Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser

Unbekannte sind am Donnerstag in der Zeit zwischen 7 und 22 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Falkenstraße in Borgsdorf eingebrochen. Aus dem Haus wurden ein Laptop und eine Bankkarte gestohlen. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 500 Euro.

Am Donnerstagabend verschafften sich Unbekannte durch ein Kellerfenster, das gewaltsam geöffnet wurde, Zutritt zu einem Einfamilienhauses in der Borgsdorfer Hubertusallee. Sie durchwühlten die Räume und entwendeten Schmuck und Münzen. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 6000 Euro.

Lehnitz: Diebe nehmen Schmuck mit

Ein Einfamilienhaus in der Lehnitzer Thomas-Müntzer-Straße wurde am Donnerstag in der Zeit von 10.45 Uhr bis 20.15 Uhr durchwühlt. Die Einbrecher hatten zuvor eine Terrassentür aufgehebelt. Gestohlen wurden Schmuck und Bargeld. Kriminaltechniker konnten Werkzeugspuren sichern. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 1000 Euro beziffert.

Hennigsdorf: Eindringlinge bleiben ohne Beute

Das rückwärtig gelegene Küchenfenster eines Einfamilienhauses in der Straße Am Dachsbau in Hennigsdorf wurde am Donnerstag in der Zeit von 14.30 Uhr bis 20.30 Uhr aufgehebelt. Unbekannte drangen so in das Haus ein. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts, jedoch entstand ein Sachschaden von zirka 500 Euro.

Velten: Bargeld verschwunden

Aus einem Einfamilienhaus in der Veltener Luisenstraße wurde am Donnerstagabend Bargeld entwendet. Unbekannte hatten ein Fenster aufgebrochen und die Räume durchwühlt. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 5200 Euro.

Summt: Auto landet auf dem Dach

In Nacht zu Freitag kam es auf der Straße zwischen Summt und Zühlslake zu einem Unfall. Nach bisherigen Angaben kam der 23-jährige Fahrer eines Nissan an dem Abzweig nach Briese von der Straße ab, verlor die Kontrolle und landete schließlich auf dem Dach. Verletzt wurde niemand.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg