Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Dunkle Gestalten ergreifen die Flucht
Lokales Oberhavel Dunkle Gestalten ergreifen die Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 14.09.2016
In Glienicke haben Einbrecher eine Terrassentür aufgehebelt. Als sie sich beobachtet fühlten, flüchteten sie. Quelle: dpa
Anzeige
Glienicke

Eine Zeugin bemerkte am Dienstag gegen 21.50 Uhr drei dunkel gekleidete Personen auf einen Grundstück in der Glienicker Maxim-Gorki-Straße, die hektisch das Grundstück verließen und in Richtung Zentrum davonrannten. Die etwas später verständigten Polizeibeamten stellten bei der Kontrolle des Grundstückes fest, dass die Terrassentür aufgehebelt worden war. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnte noch nicht gesagt werden, was entwendet wurde. Der entstandene Sachschaden wird mit mehreren Tausend Euro beziffert.

Eichstädt/Klein-Ziethen: Cannabispflanzen gefunden

Der Polizei wurde am Dienstag mitgeteilt, dass in einem Garten in Eichstädt Cannabispflanzen angebaut werden. Der Besitzer der Pflanzen wurde angetroffen und die Beamten stellten sechs Pflanzen sicher. In einem weiteren Garten in Klein-Ziethen wurde nach einem Zeugenhinweis ebenfalls eine blühende Cannabispflanze gefunden und sichergestellt. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Bergfelde: Täter nutzten für Einbruch die Katzenklappe

Über eine Katzenklappe, die in der Terrassentür eines Einfamilienhauses eingebaut war, verschafften sich unbekannte Täter im Zeitraum vom 11. bis 13. September gewaltsam Zutritt, indem sie die Tür aufhebelten. Anschließend durchsuchten die Täter sämtliche Räume. Ob etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden.

Hohen Neuendorf: Kellertür und Fenster aufgebrochen

Die Kellertür und zwei Fenster eines Einfamilienhauses in der Platanenallee in Hohen Neuendorf haben Unbekannte im Zeitraum vom 12. zum 13. September aufgebrochen. Im Inneren des Hauses wurde alles durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 2000 Euro beziffert.

Zehdenick: Fernseher gestohlen

Unbekannte Täter verschafften sich am Dienstagabend über eine angelehnte Balkontür Zutritt zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Zehdenicker Ringstraße. Sie entwendeten einen Fernseher und durchsuchten den Raum. Es entstand ein Sachschaden von etwa 700 Euro.

Zehdenick: Papiertonne angezündet

Ein Zeuge meldete am Dienstag um 18.37 Uhr eine brennende Papiertonne in der Ringstraße in Zehdenick. Die Tonne konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Es bestand keine Gefahr für Anwohner. Die Polizei fertigte eine Anzeige wegen Brandstiftung und hat Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden wurde mit 500 Euro beziffert.

Menz: Ruder gestohlen und Boot demoliert

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, beobachtete ein zeuge am Montag zwischen 16 bis 17 Uhr in der Menzer Roofenstraße acht bis zehn Jugendliche dabei, wie diese erst widerrechtlich ein Boot nutzten und es dann ohne Ruder und mit herausgerissenen Bodenbrettern wieder abstellten. Am Boot entstand dadurch ein Schaden von 200 Euro. Die Identität der Jugendlichen ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt.

Von MAZonline

Der Schlüssel für die neu errichtete Sporthalle am Neuen Gymnasium Glienicke wird am kommenden Sonnabend an die künftigen Nutzer übergeben. Die Gemeindeverwaltung lädt die Öffentlichkeit zwischen 11 und 13 Uhr dazu ein, das Gebäude mit Mensa und Mediathek zu besichtigen.

14.09.2016

Eigentlich gibt es immer noch kein Nutzungskonzept für das Klubhaus am Marktplatz in Kremmen. In die untere Etage zieht 2017 die Bäckerei. Und darüber? Es wird nun schwieriger, eine Einigung zu erzielen, denn inzwischen sind mehrere Fenster durchbrochen worden, die noch in der Diskussion befindliche Konzepte unmöglich machen.

14.09.2016

Ein 39-Jähriger hat am Dienstag im Kreis Oberhavel bei Neuholland einen Unfall mit zwei Verletzten verursacht. Danach ist der Mann zu Fuß geflüchtet. In einem Busch versteckte er sich vor der Polizei, die den Mann trotzdem festnehmen konnte und wenig später den möglichen Grund für die Flucht des Unfallverursachers herausfand.

13.09.2016
Anzeige