Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Ehre, wem Ehre gebührt

Neujahrsempfang in Oberkrämer Ehre, wem Ehre gebührt

Ira Müller, Claudia Schülzky und Josef Worm sind beim Neujahrsempfang der Gemeinde Oberkrämer in Marwitz für ihr jahrelanges Engagement ausgezeichnet worden. Bürgermeister Peter Leys sprach in seiner Rede von einem bewegten Jahr für die Gemeinde und sprach sich gegen den Zusammenschluss mit anderen Kommunen aus.

Voriger Artikel
„Der Biber hat das Briesetal im Griff“
Nächster Artikel
Feuerwehr übernimmt Stabsaufgaben

Auf der Bühne in Marwitz (v.l.): Gemeindevertretervorsteher Matthias Schreiber, die Geehrten Ira Müller, Josef Worm und Claudia Schülzky und Bürgermeister Peter Leys.

Quelle: Robert Tiesler

Marwitz. Wenn es nach Peter Leys, dem Bürgermeister von Oberkrämer geht, dann bleibt alles, wie es ist. „Ich sehe keinen ernsthaften Grund für einen Zusammenschluss mit anderen Kommunen“, sagte er am Freitagabend beim Neujahrsempfang der Gemeinde Oberkrämer in der frisch sanierten Turnhalle in Marwitz. Er bezweifelt, dass große Verwaltungen besser arbeiten würden, es sei wichtig, dass jeder Vorgesetzte wisse, was seine Mitarbeiter machen.

Bürgermeister Peter Leys während seiner 28-minütigen Rede

Bürgermeister Peter Leys während seiner 28-minütigen Rede.

Quelle: Robert Tiesler

In seiner fast halbstündigen Rede sprach Peter Leys von einem sehr bewegten Jahr 2015 für Oberkrämer. Er sprach den Bauboom an, die vielen Investitionen in Vehlefanz, Marwitz, Bötzow und anderen Ortsteilen. Er lobte die Vereine im Ort. Leys warnte aber auch davor, dass die Zeiten nicht besser werden würden. In den nächsten Jahren werde und müsse es nicht mehr die ganz großen Investitionen geben.

Viele Gäste waren gekommen, unter ihnen auch Landrat Ludger Weskamp

Viele Gäste waren gekommen, unter ihnen auch Landrat Ludger Weskamp.

Quelle: Robert Tiesler

Die Flüchtlingskrise spielte in seiner Rede kaum eine Rolle – nur in einem Schlenker zur Weltpolitik. Dass zur selben Zeit in Leegebruch Pro- und Antiasyldemos wegen des Bärenklauer Heimes stattfanden, fand keine Erwähnung. Immerhin sind wegen der Demos einige Gemeindevertreter und weitere Gäste später zum Empfang nach Marwitz gekommen, um von den Geschehnissen zu berichten.

Bufett aus Bärenklau

Bufett aus Bärenklau.

Quelle: Robert Tiesler

Ein besonderes Augenmerk liegt beim Empfang auf der Ehrung von engagierten Bewohnern. Geehrt worden sind Ira Müller, die langjährige sportliche Leiterin der „Schwantener Hupfdolen“, Claudia Schülzky, die in der Bibliothek kleinen Kindern vorliest, sowie Josef Wurm, der Jahrzehnte lang an der spitze des SV Eichstädt agierte. Sie waren die eigentlichen Stars an diesem Abend.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg