Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Ein Chor für die ganze Familie
Lokales Oberhavel Ein Chor für die ganze Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 01.11.2016
Chor-Gründerin Saskia Feltz sucht Sänger. Quelle: Foto: Paetzel
Anzeige
Hennigsdorf

Es soll ein Chor für die ganze Familie werden. Kinder sollen mit Eltern, Großmüttern, Onkels, Tanten singen. So stellt sich die Nieder Neuendorferin Saskia Feltz die Zukunft ihres Familienchores Hennigsdorf vor. Erst vor wenigen Tagen hat sie das Ensemble gemeinsam mit Gabriele Grädler gegründet. Beide sind aus dem Chor „3Klang“ der Nieder Neuendorfer Gemeinde ausgestiegen. Über die Gründe will Feltz nicht sprechen. Sie habe nach einer neuen Aufgabe gesucht, und einen Chor für die ganze Familie gebe es in der Region eben noch nicht.

Bislang haben sich, Feltz und Grädler inklusive, sechs Mitglieder gefunden. Fünf Frauen und ein siebenjähriges Mädchen. „Es sind noch zwei weitere interessiert“, so Feltz. Es sei wichtig, dass der Chor in den kommenden Monaten noch viele neue Mitglieder gewinne. Die 38-Jährige hofft schon bei der ersten Probe am nächsten Mittwoch, dass sich weitere Interessierte einfinden. Die Probe wird erstmal im Wohnzimmer von Saskia Feltz auf 35 Quadratmetern stattfinden. Das sei aber nur eine Notlösung. „Wir haben gute Aussichten darauf, bald einen öffentlichen Raum zu bekommen.“ Feltz hofft, dass das in diesem Jahr noch klappt. Im kommenden Jahr will sie dann die Gründung eines Vereins auf den Weg bringen, damit der Chor eine feste Struktur bekommt. Dann soll auch ein Chorleiter gefunden werden. Auch in dieser Frage ist Feltz optimistisch. „Die Musikschule hat uns Hilfe angeboten, sie können uns jemanden vermitteln.“

Saskia Feltz glaubt an das Konzept, sie selbst hat mit sieben Jahren in einem solchen Familienchor gesungen. „Man hat außer der Familie noch einen anderen festen Bezugspunkt.“ Außerdem begegnen sich Eltern und Kinder im Chor auf Augenhöhe, der Chef sei immer der Chorleiter. Das eröffne neue Perspektiven, erklärt Feltz.

Für die erste Probe am Mittwoch, 9. November ab 18.30 Uhr in ihrem Wohnzimmer sollen die Stücke „Hört der Engel helle Leider“ und „Nun geht ein Freuen durch die Welt“ auf dem Plan stehen. Interessierte melden sich unter 0171/1 02 20 26 oder per E-Mail an FeltzS@bitrix24.de. Dann erfahren sie auch die Adresse.

Von Marco Paetzel

Oberhavel Superintendent predigt in Oranienburg - Jubiläumsjahr mit Festgottesdienst eingeläutet

Mit dem Reformationsfest am Montag hat das Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ begonnen. Aus diesem Anlass hatte die evangelische Kirchengemeinde in Oranienburg zu einem Festgottesdienst gebeten und dazu den Superintendenten des Evangelischen Kirchenkreises Oberes Havelland, Uwe Simon, eingeladen, der in der St.-Nicolai-Kirche die Predigt hielt.

01.11.2016

Zwei Schulsozialarbeiter nahmen im September und Oktober ihre Tätigkeit an den Grundschulen in Borgsdorf und Bergfelde auf. Die erste Bilanz von Konrektorin Kati Goerlich fiel überaus positiv aus: „Wir haben Probleme erkannt, von denen wir vorher gar nicht wussten, dass es sie gibt.“

01.11.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 1. November 2016 - 19-jähriger Autofahrer im Pech

Gleich doppelt Pech hatte ein 19-jähriger Autofahrer, der in der Nacht zu Montag auf der Autobahn unterwegs war. Erst krachte er mit seinem Toyota zwischen den Autobahnanschlussstellen Birkenwerder und Mühlenbeck in eine Schutzplanke, dann verriegelte sich der Wagen, so dass er einen Pannendienst holen musste, um in seinen Pkw zu gelangen.

01.11.2016
Anzeige