Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Fest für alle Kinder

Oranienburg Ein Fest für alle Kinder

Vor dem Turm ging am Sonnabend die Post ab. Zum elften Mal waren viele Stände aufgebaut, wo Geschicklichkeit, Ausdauer und Köpfchen gefragt waren. das kostenlose Angebot nahmen viele Familie an. Für die jungen Fußballfans war der Höhepunkt eine Begegnung mit Ex-Bundesligaspieler und Chamions-League-Gewinner René Tretschok.

Voriger Artikel
Zug um Zug mehr Berlinnähe
Nächster Artikel
Eine Reise um die Welt

Die kleinen Fans von Radio Teddy waren glücklich und zogen mit der Moderatorin singend über den Festplatz vorm Turm.

Quelle: Fotos: Robert Roeske

Oranienburg. Bianca Rippchen hat kaum Zeit zum Luftholen. Immer wieder erklärt sie den Steppkes mit gleichbleibend motivierendem Ton, was sie auf dem Bewegungsparcours zu tun haben. Den hat der Kreissportbund (KSB) am Sonnabend neben vielen anderen Ständen vor der Turm-Erlebniscity in Oranienburg aufgebaut.

Koordinationsvermögen und Ausdauer waren gefragt

Koordinationsvermögen und Ausdauer waren gefragt.

Quelle: Robert Roeske

„Sechs Stationen müsst ihr schaffen, wenn es mehr sind, gibt’s noch eine Überraschung oben drauf.“ Je später der Nachmittag, desto mehr Mädchen und Jungen wollen mitmachen beim Talentespiel 2017. Und die meisten stehen mit ihrem komplett ausgefüllten Laufzettel bald wieder vor Bianca Rippchen. Torwandschießen, Sinnesspiele, Rudern, Koordinationsübungen, Bankdrücken, Stelzenlauf und noch einiges mehr. Der kleine Leo ist stolz wie Bolle, als er die Urkunde und seine Medaille bekommt. Ja, er möchte mal in einen Sportverein. Auch die zwölfjährige Laura hat alle Stationen absolviert. „Beim Bankdrücken war ich am schlechtesten, aber beim Torwandschießen am besten“, sagt sie. Auch Leon hat alles mitgemacht und freut sich über den Schlüsselanhänger. „Ich komme bald in die Schule.“

„Wir haben einen sehr spielerischen Rahmen gewählt“, sagt Bianca Rippchen. Deshalb stünden die Chancen auch gut, noch mehr Kinder für einen Sportverein zu werben. „Aber der Spaßfaktor ist entscheidend.“

Beim Talentespiel des Kreissportbundes wollten viele Kinder mitmachen

Beim Talentespiel des Kreissportbundes wollten viele Kinder mitmachen.

Quelle: Robert Roeske

So wie auf dem gesamten Gelände, wo die Kinder zwischen vielen Aktionen wählen können. Die Eltern finden es gut, dass das Fest so vielfältig ist und viele Fähigkeiten gefragt sind. Die meisten sind nicht zum ersten Mal hier. Zum elften Mal schon haben die SOG, die MBS, der KSB und die Lebenshilfe e.V. zum Kinderfest geladen. Und wer noch zu klein ist für’s Kistenstapeln oder Segway-Fahren, der kann auf der kleinen Eisenbahn seine Runden drehen oder auf der Bühne von Radio „Teddy“ mitmachen.

Der Verein Lebenshilfe sorgte für hübsche Gesichter

Der Verein Lebenshilfe sorgte für hübsche Gesichter.

Quelle: Robert Roeske

Die Fußballfans haben hauptsächlich ein Ziel: das aufgeblasene Fußbaldfeld der Fairplay-Soccer-Tour. Und als Botschafter der Tour motiviert der ehemalige Fußballspieler Renè Tretschok die Mannschaften. Tretsche, wie ihn die Fans nennen, wurde mit Borussia Dortmund zweifacher deutscher Meister und gewann 1997 die Champions League. Das aufgeblasene Fußballfeld ist schon eine Herausforderung. „Das ist was ganz anderes als der grüne Rasen“, sagt Tretschok voraus. Und in der Tat kommt jeder Muskel zum Einsatz. Im Juni darf das beste Team zum Soccer-Finale auf die Insel Rügen fahren.

Der Höhepunkt für die jungen Fußballfans war ein gemeinsames Foto mit René Tretschok, der als Botschafter für die Fairplay-Soccer-Tour gekom

Der Höhepunkt für die jungen Fußballfans war ein gemeinsames Foto mit René Tretschok, der als Botschafter für die Fairplay-Soccer-Tour gekommen war.

Quelle: Robert Roeske

Von Andrea Kathert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg