Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Ein Fest für’s ganze Dorf
Lokales Oberhavel Ein Fest für’s ganze Dorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 13.09.2017
Mit bunt geschmückten Wagen ging es vom Mühlenweg zum Dorfanger. Quelle: Andrea Kathert
Anzeige
Schmachtenhagen

Der Festumzug, der am Sonnabendmittag vom Mühlenweg bis zum Dorfanger zog, war sicherlich überschaubar. Doch es war alles dabei, was zu einem Festumzug gehört: die Feuerwehrleute, die die Straßen sperrten, der Spielmannszug aus Hohen Neuendorf vorneweg, geschmückte Erntewagen, alte Traktoren, moderne Mähdrescher, die Jugendfeuerwehr, die Schützen, die Angler, die Sportler und alle Vereine des Dorfes, die das Leben in Schmachtenhagen ausmachen. Auf dem Anger wurde der Zug schon erwartet. Das große Kuchenbüfett war aufgebaut, der Grill glühte und die ersten Waffeln waren fertig. Vorsorglich waren auf dem Dorfanger viele Zelte aufgebaut worden, am Mittag gingen immer noch Regenschauer nieder.

Im Zelt des Heimatvereins herrschte eine tolle Stimmung. Quelle: Andrea Kathert

Im großen Pavillon des Heimatvereins war man gut geschützt. Und hatte auch noch viel zu sehen. Denn der Verein hatte im Vorfeld des Dorffestes einen Aufruf in Kita und Schule gestartet und die Kinder aufgerufen, ihr Dorf zu malen. Und so hingen etwa 60 hübsche Bilder an den Wänden, auf denen die Kirche, die Bäke, der Spielplatz, die Feuerwehr, Reitplätze und vieles mehr zu sehen waren. Jedes Kind bekommt eine Urkunde.

Beim Dorffest in Schmachtenhagen waren viele Menschen und die Vereinsmitglieder auf den Beinen.

Und der Verein wird der Schule und der Kita je 50 Euro überreichen. Ob auch die Erwachsenen ihr Dorf gut kennen, durften sie bei einem Quiz des Heimatvereins unter Beweis stellen. „Jeder, der mitmacht, bekommt einen grünen Luftballon“, sagte Annette Lehmann. Und zu gewinnen gab es fünf Kinogutscheine. „Wir sammeln heute auch noch mal für die Lebenshilfe“, zeigte Katrin Kittel auf die Spendenbüchse.

Die siebenjährige Pauline war eine der Ersten, die Andreas Lyson vom Förderverein der „Bäkestrolche“ schminkte. Quelle: Andrea Kathert

Auch die Fördervereine erhofften sich ein wenig Geld in ihre Kassen zu bekommen. Und so waren wieder alle Vereine des Ortes eng beieinander.

Von Andrea Kathert

Nach dem Herbstfest am Dorfteich hatten sich auf der Skaterbahn des Ortes etwa 200 Jugendliche getroffen. Die Stimmung heizte sich auf, nachdem mehrere Polizeibeamte auftauchten und die Jugendlichen kontrollierten.

13.09.2017

Es sind vor allem die Hits aus den 70ern, die die Kremmener Band spielt: „J.O.E. & The Booze Machine“ nennt sie sich. Die Anfangsbuchstaben leiten sich ab aus Jojo, Olli und Eric – und dann gibt es noch Falk, „The Booze Machine“. Jeder hat seine Rolle in der Gruppe. Ein Porträt.

13.09.2017

Noch bis zum Sonntagabend feiern die Bärenklauer ihr Erntefest. Das Dackelrennen am Nachmittag ist ein echter Höhepunkt. Zuvor nahmen am Sonnabend 15 Wagen am Ernteumzug teil. Trotz des mitunter schlechten Wetters war die Stimmung gut, erzählte die Erntekönigin Lisa Andreß.

10.09.2017
Anzeige