Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Ein Hauch von Wacken in Hennigsdorf
Lokales Oberhavel Ein Hauch von Wacken in Hennigsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:49 22.08.2014
Die Musiker von Homerun lassen es mit ihrem Metalcore mächtig krachen. Quelle: Fritz Hermann Köser
Anzeige
Hennigsdorf

Diese verfluchte Hotline. Wer hat da nicht schon mal angerufen, um die lang ersehnte Luxuskarosse oder den Traumurlaub in der Karibik zu ergattern?, fragt der Frontmann von Lee Rock ins Publikum. Sicherlich viele, doch meist vergeblich. „Wo ist mein Preis, wo mein Gewinn“, röhrt er in sein Mikro. Die Leute vor der Bühne applaudieren und johlen, der Regen stört sie nicht.

Viele Besucher kamen zu „Rock am Hafen“, das am Wochenende zum 10.Mal in Hennigsdorf stattfand. Erneut gratis. Außer Lee Rock traten noch Homerun, Stumbling Jay and the Fabulous, Macky Messer, Marauder, Tom Zips and Friends, Castro, Bastelbande und Misshaped Fortune auf.

Backstage warten in einem großen Zelt fünf junge Herren auf ihren Auftritt. Menny, Julian, Max, Thatchai und ein weiterer Max, die Musiker von Macky Messer. Extra aus Dortmund sind sie gekommen, eine Ausnahme, da sonst vorwiegend Bands aus der Region auftreten. Einer der Veranstalter habe sie angeschrieben und die Band wohl im Internet entdeckt, sagt Julian. Die Band hat sich für die Fahrt ein günstiges Auto gemietet. Sie weiß, dass sie sich mit dem Konzert nicht sanieren wird, freut sich dennoch auf den Auftritt. „Wenn wir das Benzingeld herausholen, reicht uns das“, sagt Menny. Fast alle studieren, ob Grafikdesign, Sonderpädagogik oder Sport. „Ich studiere das Leben“, sagt Max lachend.

Man kann ihn kaum verstehen, denn nun wird es draußen extrem laut. Ein Schlaks steht vor der Bühne, bellt in sein Mikro. Die E-Gitarren seiner Kollegen auf der Bühne begleiten ihn. Mit ihrem Metalcore verbreitet die neue Hennigsdorfer Formation Homerun einen Hauch von Wacken, dem legendären Heavy-Metal-Festival in Schleswig-Holstein. Immer mehr Leute strömen zur Bühne, eine junge Mutter stellt sich mit ihrem Kleinkind direkt vor die gewaltige Lautsprecherbox. Doch die zarten Ohren des Nachwuchses sind keineswegs gefährdet, dafür sorgen die gewaltigen Kopfhörer auf dem kleinen Kopf.

Das Stahlgewitter kommt bestens an, dennoch muss der Sänger die hoffnungsvollen Zuhörer zunächst enttäuschen. Sorry, war nur ein Soundcheck, sagt er. Für Chantal aus Hennigsdorf kein Problem. Sie, die es oft in den Hennigsdorfer Klub „Conny Island“ zieht, freut sich auf die Bands Marauder und Stumbling Jay, wo befreundete Sozialarbeiter mitspielen. Inzwischen legen Homerun erneut los, der Sänger kündigt den nächsten „Spaßkracher“ an: „Panik“ nennt sich der Song. „Aber nicht gleich wegrennen“, bittet er.

Von Fritz Hermann Köser

Oberhavel Die Wasserschutzpolizei ist noch bis zum Herbst auf Streife - Freizeitkapitäne immer im Blick

Seit 28 Jahren ist Polizeioberkommissar Gerhard Bloßfeld auf den Gewässern rund um Oranienburg unterwegs, kontrolliert Handelsschiffe und Sportboote. 40 Polizisten der Wasserschutzpolitzei Nord fahren auf Gewässern in Oberhavel Streife. 950 Sportboote kontrollierten die Beamten allein in diesem Jahr im Oranienburger Raum.

22.08.2014
Oberhavel Marc Meißner (15) entwirft und näht Kleider und Taschen - „Einmal zur Fashion Week, das wäre ein Traum“

Alles fing mit dem Zeichenblock einer Freundin an. „Da waren so Figuren drin, denen man verschiedene Klamotten ranmalen konnte“, erzählt Marc Meißner. Für den 15-Jährigen aus Kremmen begann auf diese Weise ein neues Hobby. Irgendwann reichte es ihm nicht mehr, nur zu zeichnen.

22.08.2014
Oberhavel Nachtschicht auf der Diabetesstation der Klinik in Birkenwerder - „Manche Patienten vergisst man nie“

Um 21.30 Uhr, wenn die Schwestern der Diabetesstation der Asklepios-Klinik in Birkenwerder ihren Dienst antreten, trinken sie zuerst einen Kaffee. Schließlich müssen sie noch die ganze Nacht durchhalten. Erst gegen 7 Uhr endet ihre Schicht. Sechsmal im Monat arbeiten die Schwestern auf der Diabetesstation auch nachts.

22.08.2014
Anzeige