Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Ein Hingucker
Lokales Oberhavel Ein Hingucker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 05.05.2013
HENNIGSDORF

. Erstmals nahm die Bildungseinrichtung an der Aktion „Offene Ateliers“ teil.

Die zündende Idee dazu hatte Peter Löffler, der nicht nur an der Schule unterrichtet, sondern selbst auch raumgreifende geometrische Holzskulpturen baut. Nun hat er aber leider keine Werkstatt, um zum „Tag des offenen Ateliers“ seine Werke präsentieren zu können. Doch im Lichthof machen sie sich passabel, da könnte man sie zeigen. Schulleiter Peter Mohr gefiel die Idee. Und kurzfristig einigte man sich, daraus ein Kunstmarktspektakel zu machen. Es wurde getrommelt und organisiert. „Fast 30 Akteure unterschiedlichster Kreativität waren bereit, sich einzubringen“, freute sich Mohr. Die Genres reichten von der Malerei und Bildhauerei über Fotografie, Musik, Schauspiel und Lesung bis hin zur Mediengestaltung und dem Hörspiel. Am liebsten hätte der Schulleiter noch mehr Kunstrichtungen eingebunden.

Doch schon die Lesung mit Lilly Lindner, von der Schauspielerin Isabella Vinet unterstützt, zeigte eine Performance ganz besonderer Art mit einem Blatt- und Papierschnipsel-Regen, den Titel „Bevor ich falle“ illustrierend.

Während Peter Löffler sein neuestes Modell, ein blinkendes Objekt mit Verkehrsampelfarben Besuchern erläuterte, zeigte nebenan an einem Tisch Roland Stelzer am Computer seine Fotos: Landschaften und Stillleben. Und wie daraus Kalender entstehen. Er ist Lehrer für Gestaltungstechnik und Medien am EOSZ.

Ein Hingucker die Arbeiten von Annett Pollack. Für ihre Fotos hat sie eigenwillige Träger gefunden: eine Schaufensterpuppe, eine Baumwurzel, eine von ihr gestaltete, aufgebrochene Platte. „Ich wollte eine andere Art finden für meine Bilder und Aussagen. Es ist die Suche nach sich selbst in einer neuen Ausdrucksform“, so die Hennigsdorferin, Jahrgang 1971, die im Management arbeitet.

Viel Workshops mit offenen Proben in der Musiksparte, aber auch im Schauspiel gehörten zu den abwechslungsreichen Stunden im Lichthof. Für junge Leute ein super Angebot findet Isabella Vinet dieses Projekt der „offenen Ateliers“, so wie es die Schuleinrichtung auf die Beine gestellt hat.

Obwohl es von dem bisher traditionell Gedachten, dem Besuch auf Künstlerhöfen und in Malerateliers, abweicht.

„Wenn unser Mix an Kreativem ankommt, dann wird es keine Eintagsfliege gewesen sein“, so Schulleiter Peter Mohr. (Von Liane Protzmann)

Oberhavel Der Gnadenhof am Grünen Weg 13 in Lehnitz hatte am Wochenende zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen - Streicheleinheiten für Tiere in Not

Ein Kommen und Gehen herrschte am Sonnabend und am Sonntag am Grünen Weg 13 in Lehnitz. Monika Aschoff und Dieter Klitzke hatten sich aus Hennigsdorf auf den Weg nach Lehnitz gemacht.

05.05.2013
Oberhavel 50 Freiwillige im Schönfließer Park / Frühjahrsputz in der Bieselheide - Der Schlosspark in wilder Romantik

Noch weist kein Schild den Weg in den wildromantischen Schlosspark von Schönfließ, aber das soll sich ändern. Denn der insgesamt 3,9 ha große Park, versteckt hinter Häusern und dem Kindergarten als einzigem Überrest des alten Schlosses, ist ein wahres Kleinod.

05.05.2013
Oberhavel Besucherandrang beim Hafenfest am Schloss / Shantychor kam gut an - Luv und Lee auf der Havel in Oranienburg

Seemannslieder, vorgetragen vom Rostocker Shantychor „Luv un Lee“, waren am Sonnabend am Oranienburger Schlosshafen zu hören und lockten Besucher an. Hier hatten mit bunten Wimpeln geschmückte historische Schiffe festgemacht.

05.05.2013