Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Ein Hohen Neuendorfer Meister liest vor

Nachwuchsgewinnung im Handwerk Ein Hohen Neuendorfer Meister liest vor

Das Buch hat ein kleines Format, aber der Landesinnungsverband des Maler- und Lackiererhandwerks hat Großes damit vor: Nachwuchsgewinnung in einer Zeit des Fachkräftemangels. Der Hohen Neuendorfer Malermeister Stefan Geißler las dafür Kindern im Bergfelder „Kindercampus“ des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerkes die Geschichte der kleinen Leonie vor.

Voriger Artikel
Ausstellung im Rathaus Birkenwerder
Nächster Artikel
Kultur in Birkenwerder erleben

Stefan Geißler liest vor.

Quelle: Helge Treichel

Bergfelde. Angesichts des Fachkräftemamangels kann man gar nicht früh genug in die Nachwuchswerbung einsteigen. Das sagten sich auch die Verantwortlichen beim Landesinnungsverband des Maler- und Lackiererhandwerks. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens ihrer Innung lobten sie einen Malwettbewerb aus. Dessen Grundlage ist ein Pixi-Buch mit dem Titel „Leonies neues Zimmer“. Daraus las der Hohen Neuendorfer Malermeister Stefan Geißler am Mittwochvormittag den Kindern der gelben Gruppe im Bergfelder „Kindercampus“ des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerkes vor.

In der Sonderausgabe der Bilderbuchreihe werde das Arbeitsfeld der Maler und Lackierer spielerisch und kindgerecht erklärt, sagt Stefan Geißler. Die kleine Leonie erlebt das ganze Spektrum dieses Handwerks – von der Planung einer Umbaumaßnahme über die Ausführung mit Trockenbau, Wärmedämmung, Schimmelsanierung und Farbgestaltung bis hin zu den Böden. Nach dem Vorlesen und Betrachten der Bilder fordere er die Kinder auf, ihr schönstes Kinderzimmer zu malen.

Mit diesen Bildern nehmen die 13 Mädchen und Jungen im Alter von vier bis fünf Jahren an einem Wettbewerb teil, an dem sich Kitas aus Berlin und Brandenburg beteiligen, insgesamt 25. Ende dieses Monats sei die Auswertung vorgesehen, sagt Geißler. Der 1. Preis: 150 Euro für die Kita. Auf den Plätzen gibt es ein Handwerkermalbuch sowie Handwerker-Kartenspiele. Der Hohen Neuendorfer Handwerksmeister möchte eine Hauptbotschaft vermitteln: „Unser Beruf hat eine wundervolle Zukunft vor sich und bietet eine solide wirtschaftliche Basis.“

Von Helge Treichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg