Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Ein Schwerverletzter bei Schlägerei am Wasser
Lokales Oberhavel Ein Schwerverletzter bei Schlägerei am Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 19.06.2017
Ein Syrer wurde bei einer Schlägerei am Sonntag schwer verletzt. Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg

Zu einer Massenschlägerei soll es am Sonntag gegen 20 Uhr in der Oranienburger Adolf-Dechert-Straße nahe der Anlegestelle gekommen sein. Dabei wurde ein 21-jähriger Syrer nach einem Sturz auf eine Betonfläche so schwer an Kopf und Hals verletzt, dass er ins Unfallklinikum Berlin-Buch gebracht werden musste. „Er ist schwer verletzt, aber nicht lebensbedrohlich“, erklärte Polizeisprecher Toralf Reinhardt. Zwei weitere Personen seien leicht verletzt worden. Bei der Prügelei sollen zwei Gruppen von Syrern und Afghanen aufeinandergetroffen sein, die Polizei geht von 15 bis 20 Personen aus. Diese Information sei jedoch noch nicht bestätigt, betonte Reinhardt.

Bereits in der Nacht zu Sonntag gegen 1.30 Uhr sei außerdem eine Frau in einem Dönerimbiss in der Breiten Straße von einem deutschen Staatsbürger an die Brust gefasst und von seinem Freund als „Schlampe“ beleidigt worden. Der Mann flüchtete vor den gerufenen Beamten und musste außerhalb des Ladens mit Pfefferspray überwältigt werden. Zwei Beamte und der Mann selbst wurden dabei leicht verletzt. Gegen ihn und seinen Freund wird nun wegen Widerstandes und Beleidigung ermittelt.

Weitere Polizeimeldungen >

Von Marco Paetzel

Mit 2,95 Promille ist ein 35-jähriger Radfahrer in der Nacht zu Sonnabend durch die Breite Straße in Liebenwalde gekurvt. Polizisten stoppten den Mann. Es wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

18.06.2017
Oberhavel Zeitreise zurück in die DDR - Da werden Erinnerungen wach

Von Konsummarken und Zigarettenschachteln über DDR-Mode und Uniformen bis hin zum Trabbi und Wartburg reichte die Palette der Exponate am Wochenende in Neulöwenberg. Im ehemaligen Umformerwerk der Deutschen Reichsbahn konnten Besucher eine Zeitreise zurück in die DDR unternehmen.

18.06.2017

Seit zehn Jahren gibt es den Spargelhof Kremmen, seit 2010 wird das Edelgemüse geerntet. Grund genug – trotz einer eher wechselhaften Saison, so Spargelchef Malte Voigts – ein Jubiläumsfest zu feiern. Hunderte Gäste kamen am Sonntag nach Kremmen, darunter Prominenz wie Sänger Frank Zander und Box-Trainer Ulli Wegner.

18.06.2017
Anzeige