Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Ein ganz besonderer Preis
Lokales Oberhavel Ein ganz besonderer Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 10.05.2017
Vereinschef Michael Maas und Vorstandsmitglied Andreas Sandek (l.) erläutern ihre Idee. Quelle: Marion Bergsdorf
Borgsdorf

Noch hat die Sache einen abstrakten Namen. Doch da hoffen die Erfinder auf die Fantasie der Kinder. Der Förderverein der Grundschule Borgsdorf stiftet zum ersten Mal einen Preis, mit dem ein Kind geehrt werden soll, das mal nicht die besten Zensuren hat oder bei Sportwettkämpfen am schnellsten ist. Der Preis soll schulisches oder außerschulisches soziales Engagement würdigen. Jemand, der stets hilfsbereit ist oder Streit schlichtet – um den geht es.

Wer den Preis in diesem Jahr zum ersten Mal erhalten wird, steht natürlich schon fest, aber er wird noch nicht verraten. Das passiert am 19. Mai beim Hoffest der Grundschule von 14.30 bis 17 Uhr. An diesem Nachmittag lädt die Schule zum „Tag der offenen Tür“ ein. Der Förderverein der Schule versorgt die Gäste mit Gegrilltem, Kuchen und Getränken, der Erlös geht an die Flüchtlingsinitiative in Borgsdorf. Da passt es gut, dass auch ein Kind geehrt wird, das durch sein soziales Verhalten zu einem guten Miteinander im Schulumfeld beiträgt.

Preisstifter sind Fördervereinsvorsitzender Michael Maak und die weiteren Vorstandsmitglieder Andreas Sandek, Mandy Bamberg und Heiko Herzberg. Mit Hilfe der Lehrer und Schulsozialarbeiterin Silvia Engel fanden sie das zu ehrende Kind für dieses Jahr. Das sei nicht leicht gewesen. Sie hoffen, dass es mit steigender Bekanntheit des Preises für die kommenden Jahre mehr Vorschläge geben wird. „Wir wollen mit dem Preis einfach Danke sagen“, erklärt Maak. Der Preis werde individuell auf das Kind zugeschnitten. „Wir sprechen das mit den Eltern ab und schenken etwas, das sich das Kind schon lange gewünscht hat“, macht Maak auf die Ehrung am 19. Mai neugierig.

Der neue Preis bedeute nicht, betont der Vereinsvorsitzende, dass andere Leistungen wie im Sport oder beim Lesen nicht weiterhin mit Preisen bedacht würden. Der 90 Mitglieder zählende Fördervereins der Borgsdorfer Grundschule sorgt bei Schulveranstaltungen für Speis und Trank und wirbt damit Spenden ein. Davon wiederum konnten ein Zelt und eine Beschallungsanlage gekauft werden. Der Verein unterstützt Arbeitsgemeinschaften und finanziert dreimal im Jahr den Druck der Schülerzeitung. Maak, ein begeisterter Imker, würde gerne zwei Bienenvölker im Schulgarten ansiedeln und eine Imker-AG gründen. Doch das sei noch Zukunftsmusik.

Von Marion Bergsdorf

Auf dem alten Gut von Hammer ist jeden Dienstag und Donnerstag am Nachmittag mächtig was los. Etliche Kinder drehen ihre Runden auf Segways. Helmer Fischer, der Inhaber des Ferienparkes, hat für die Kinder einen Club gegründet und einen Parcours angelegt.

10.05.2017

Friseurmeisterin Janette Budtke, die in Borgsdorf (Oberhavel) einen eigenen Salon betreibt, hat am Dienstag Menschen in der Oranienburger Obdachlosenunterkunft kostenlos die Haare geschnitten. Nicht nur die Johanniter-Unfall-Hilfe ist dankbar für das Angebot.

10.05.2017

Einige Veränderungen gibt es in der neuen Saison am Bernsteinsee Velten. So wurde das Rettungsschwimmer-Personal verstärkt und die Ausrüstung verbessert. Außerdem ist die neue Zaunanlage im Bau. Der Betreiber des Bernsteinsees verweist darauf, dass sich der Zustand des Gewässers im Winter verbessert habe.

10.05.2017