Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher-Trio aus Polen kommt nicht weit

Oberhavel: Polizeibericht vom 23. November 2016 Einbrecher-Trio aus Polen kommt nicht weit

Weil sie fremde Personen von einem benachbarten Haus weglaufen, schöpfte eine Frau am Dienstag in Osterne Verdacht und alarmierte die Polizei. Die beamten stellten einen Einbruch fest und fanden ein Fahrzeug mit Diebesgut. Mit Hilfe eines Fährtenhundes und eines Hubschraubers gelang es, drei mutmaßliche Diebe aus Polen in einem nahen Waldstück zu stellen.

Voriger Artikel
Ein Teddybär für Cherine
Nächster Artikel
Neuer Hyperion-Verein für die Jugend

Der Polizei gelang es am Dienstag schnell, drei Einbrecher zu schnappen. Das aus Polen stammende Trio war in ein Haus in Osterne eingestiegen.

Quelle: dpa

Osterne. Eine Zeugin bemerkte am Dienstag gegen 16 Uhr in Osterne (Badingen) drei fremde Personen, die davonliefen, nachdem sie sich zuvor an einem benachbarten Einfamilienhaus aufgehalten hatten. Die Frau vermutete einen Einbruch und informierte die Polizei. Das Tor und die Türen zum Haus und den Nebengebäuden waren aufgehebelt worden. Polizeibeamte stellten in der Nähe einen VW Golf mit polnischem Kennzeichen fest. Der Wagen war nicht verschlossen. Im Innern entdeckten die Beamten zwei Fernsehgeräte und weitere Dinge, die abgedeckt waren. Mit Hilfe eines Fährtenhundes und eines Polizeihubschraubers wurden drei Personen in einem Waldgebiet in der Nähe entdeckt. Die drei Polen im Alter von 18, 28 und 32 Jahren wurden festgenommen. Einer der Männer hatte den Fahrzeugschlüssel zu dem entdeckten Golf dabei.

Oranienburg: Afghane bedroht Mitarbeiter der Kreisverwaltung

Die Polizei wurde am Dienstagnachmittag in die Kreisverwaltung in der Oranienburger Adolf-Dechert-Straße gerufen. Ein polizeilich bekannter 20-jähriger Afghane hatte Mitarbeiter beleidigt und hatte ein Hausverbot ignoriert. Die Polizei sprach dem Mann einen Platzverweis aus, dem er jedoch nicht nachkam. Stattdessen bedrohte er die Mitarbeiter und wurde deshalb in Gewahrsam genommen. Auf der Fahrt in die Inspektion beschädigte der 20-jährige den Streifenwagen. Wegen seines psychischen Zustandes wurde ein Arzt gerufen und der Mann ins Krankenhaus gebracht.

Hennigsdorf: Anhängerdiebe aus Irland in Haft

Die am Dienstag nach dem Diebstahl eines Wohnwagens in Hennigsdorf festgenommen Täter (MAZ berichtete) wurden am Nachmittag im Amtsgericht Oranienburg vorgeführt. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft für die beiden 27- und 35-jährigen Iren an. Sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Oranienburg: Betrunkener randaliert in der Zelle

Der nach einer Körperverletzung am Dienstag in einem Oranienburger Imbiss in Gewahrsam genommene 25-jährige Mann mit 3,45 Promille (MAZ berichtete) musste in einer Zelle in der Polizeiinspektion zu seinem Schutz gefesselt werden. Er schrie herum und schlug mit Kopf und Händen gegen die Wände und die Zellentür. Trotz Fesselung gelang es ihm, die Fesselungsöse an der Wand sowie die Fliesen daneben zu beschädigen. Er wurde am Abend wieder aus dem Gewahrsam entlassen.

Oranienburg: Mann angefahren – Kripo sucht Zeugen

Ein 59-jähriger Mann ist am Dienstag gegen 7 Uhr in der Villacher Straße in Oranienburg von einem unbekannten Fahrzeug angefahren worden. Die Tochter meldete am Nachmittag den Unfall bei der Polizei. Der 59-Jährige war offenbar beim Überqueren der Fahrbahn erfasst und ohnmächtig geworden. Er musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Bei dem unbekannten Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen schwarzen Jeep. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich in der Polizeiinspektion Oberhavel oder telefonisch unter 03301/85 10 zu melden.

Hennigsdorf: Balkontür eingeschlagen

Die Balkontür einer Wohnung in der Forststraße haben Unbekannte am Dienstag in der Zeit von etwa 7 Uhr bis 19.30 Uhr eingeschlagen. So gelangten die Täter in die Räume und entwendeten ein Tablet-PC und zwei Laptops. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 1200 Euro.

Oranienburg: Radfahrerin verletzt

Eine 28-jährige Radfahrerin wurde am Dienstag gegen 18.40 Uhr in der Havelstraße an der Kreuzung zur Gartenstraße von einem Pkw Opel angefahren. Die 67-jährige Fahrerin war von der Gartenstraße nach links in die Havelstraße abgebogen und hatte die Radfahrerin dabei nicht beachtet. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde die Radfahrerin verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg