Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Einbrecher lösen Alarm aus

Oberhavel: Polizeibericht vom 11. August Einbrecher lösen Alarm aus

Ein Alarm hat möglicherweise einen Hauseinbruch in Hohen Neuendorf vereitelt. Er lief bei einer Sicherheitsfirma auf, sie verständigte sofort die Hausbesitzer. Die Täter wollten die Terrassentür aufhebeln.

Voriger Artikel
Auf Werbetour über die Havel
Nächster Artikel
Bürgermeister will Radschutzstreifen


Quelle: dpa

Hohen Neuendorf. Am Mittwoch um 20:55 Uhr löste in einem Einfamilienhaus in Hohen Neuendorf der Einbruchsalarm aus. Der Alarm lief in einer Sicherheitsfirma auf. Diese informierten die Besitzer des Einfamilienhauses, die am Tatort dann Hebelspuren an der Terrassentür feststellten. Durch unbekannte Täter wurde die Außenjalousie an der Terrassentür beschädigt. Augenscheinlich wurde versucht, mit einem Hebelwerkzeug die Tür zu öffnen. Vermutlich wurden die Täter bei der Tatausübung gestört, da ihnen das Aufhebeln nicht gelang. Es entstand ein Schaden von 1000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

Oranienburg: 14-Jährige klaut Wodka und Rum

Der Detektiv eines Einkaufsmarktes im Oranienpark in der Friedensstraße in Oranienburg stellte am Mittwoch, gegen 18:33 Uhr eine Ladendiebin. Dabei handelte es sich um eine 14-Jährige, die eine Flasche Wodka und eine Flasche Rum entwendete. Die Ladendiebin wurde an ein Elternteil übergeben. Eine Anzeige wurde von der Polizei aufgenommen.

Hennigsdorf: Navi gestohlen

Bislang unbekannt gebliebene Täter drangen in einen Pkw der Marke Volkswagen in der Jacob-Wins-Straße ein und entwendeten die Radio- Navigationseinheit. Festgestellt wurde die Tat am Donnerstag gegen 10.00 Uhr. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz und sicherte Spuren. Da äußerlich keine Einbruchsspuren ersichtlich waren, könnten die Täter auf elektronischem Wege in das Fahrzeug gelangt sein. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Schönfließ: Unfall mit Notarztwagen

Ein Notarztwagen fuhr Mittwochabend gegen 18.20 Uhr unter Verwendung von Sonder- und Wegerechten die Mühlenbecker Chaussee entlang. Als der Fahrer bemerkte, dass er zuvor falsch abbog, wollte er das Fahrzeug wenden. Bei dem Wendemanöver fuhr ein 36-jähriger polnischer Lkw-Fahrer gegen das Einsatzfahrzeug, weil er dieses im Moment des Wendens überholen wollte; Schaden ca. 800 Euro. Beide Fahrzeuge konnten nach der Verkehrsunfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen.

Zehdenick: Auffahrunfall

Am Mittwoch gegen 09:15 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall in der alten Dorfstraße in Zehdenick. Die 25 Jährige Fahrerin des Pkw VW hielt verkehrsbedingt an, da sie links abbiegen wollte. Der 33 Jährige Fahrer des Pkw BMW fuhr hinter dem Pkw VW und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam zur Kollision. Es entstand ein Schaden von 2000,- €. Die Fahrzeugführerin von dem Pkw VW wurde leicht verletzt. Der Pkw BMW war nicht mehr fahrbereit.

Velten: Fuchs lief vors Auto

Mit einem die Straße querenden Fuchs stieß eine PKW Skoda-Fahrerin am Mittwoch, gegen 16.37 Uhr auf der Pinnower Chaussee, zwischen Birkenwerder und Velten, zusammen. Die Fahrerin blieb unverletzt, ihr PKW fahrbereit. Der Fuchs verendete vor Ort.

Fürstenberg: Vorfahrt nicht beachtet

Das Nichtbeachten der Vorfahrt führte Mittwochnachmittag gegen 17:05 Uhr, in Fürstenberg in der Straße Unter den Linden zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde PKW VW Golf und ein PKW VW Multivan beschädigt. Es entstand Sachschaden von ca. 10.000 EUR, verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Oranienburg: Polizeiposten beschmiert

Von Dienstag bis Mittwoch 12.00 Uhr brachten Unbekannte an einem Posten der Revierpolizei in der Lehnitzstraße einen ca. 1,70 x 3,75 Meter großen Schriftzug mit grüner Farbe auf; Schaden ca. 300 Euro. Ein politisch motivierter Hintergrund wird nach derzeitigen Erkenntnissen ausgeschlossen.

Hennigsdorf: Geldkassette gestohlen

Unbekannte Täter verschafften sich mutmaßlich in der Nacht zu Mittwoch durch gewaltsames Betreten einer Baustelle Zutritt zu einem Gastronomiebetrieb. Aus dem Betrieb wurde eine Geldkassette mit Bargeld entwendet. Die Kassette konnte im Rahmen der Ermittlungen aufgefunden werden. Der entstandene Schaden wird mit ca. 1.000 Euro beziffert.

Gransee: Rechte Schmiererei

Unbekannte Täter brachten am Mittwoch in der Templiner Straße an die Fassade eines Supermarktes einen etwa 2,10 x 7,90 Meter großen Schriftzug in schwarzer Farbe auf. Darüber hinaus wurde ein Hakenkreuz mit Sprühfarbe aufgetragen. Eine Mitarbeiterin des Marktes kümmerte sich um die Entfernung der Schmierereien. Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Velten: Versuchter Einbruch

Unbekannte versuchten offenbar in der vergangenen Nacht in ein Geschäft in der Viktoriastraße zu gelangen. Vor Ort wurden Hebelspuren an der Eingangstür festgestellt, in den Laden gelangten die Täter nicht; Schaden ca. 200 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg