Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Einbrecher markieren Häuser

Anwohner der Oranienburger Saarlandstraße in Angst Einbrecher markieren Häuser

Anwohner haben am Donnerstagabend in der Oranienburger Saarlandstraße Kreuze in ihren Einfahrten entdeckt. Sie waren im Boden eingeritzt. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um so genannte Gaunerzeichen. Damit markieren Einbrecher Häuser, die sie eventuell ausrauben wollen.

Voriger Artikel
Unbekannter legt Feuer in Mehrfamilienhaus
Nächster Artikel
Entscheidung fällt im September

Ein Kreuz wurde in den Schotter vor einer Einfahrt in der Saarlandstraße geritzt.

Quelle: Privat

Oranienburg. In der Saarlandstraße in Oranienburg herrschte Donnerstagabend große Aufregung. Wie Sabrina Arnold der MAZ über Facebook wissen ließ, hatte sie an ihrer Einfahrt einen sogenannten „Gaunerzinken“ entdeckt. Das sind Zeichen, mit denen zum Beispiel Einbrecher Häuser markieren. Familie Arnold schaute sich auch bei den Nachbarn um und stellte fest, dass auch andere Grundstücke mit einem „X“ markiert worden waren. Das Kreuz war in den Schotterstreifen vor der Einfahrt geritzt worden. Die Arnolds riefen am Donnerstagabend sofort die Polizei. Die Beamten seien schnell vor Ort gewesen, hätten Fotos gemacht und die Nachbarn befragt, schreibt Sabrina Arnold.

Dieses Kreuz entdeckten die Besitzer

Dieses Kreuz entdeckten die Besitzer.

Quelle: Privat

Eine Frau hätte zwei Fahrzeuge gesehen mit ausländischem Kennzeichen, die aber schnell wieder wegfuhren, weil ihr Hund Alarm geschlagen hatte. Dies war nach Aussagen der Polizei am Donnerstag gegen 11 Uhr passiert. Offenbar sollten die Häuser ausgespäht werden. Die Polizeibeamten konnten die Anlieger über die Bedeutung der Gaunerzinken aufklären. Ein „X“ bedeutet: „Hier gibt es etwas zu holen.“ Ein „X“ mit einem Kreis heißt: „Hier gibt es nichts zu holen.“

Die Zeichen sind relativ unauffällig

Die Zeichen sind relativ unauffällig.

Quelle: Privat

Der Dienstgruppenleiter der Polizeiinspektion Oberhavel bestätigt den Vorgang. Insgesamt seien vier eingeritzte Zeichen gefunden worden. Die Beamten fuhren daraufhin in der Nacht zu Freitag mehrmals Streife in der Saarlandstraße. Aber es sei nichts passiert. Polizeikomissar Stefan Rannefeld von der Pressestelle der Polizeidirektion Nord meint, dass es sich in solchen Fällen um eine „straflose Vorbereitungshandlung“ handele. „Das wird an sich nicht verfolgt“, sagte Rannefeld. Aber die Beamten fahren dann eben häufiger Streife.

Von Andrea Kathert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg