Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Einbrechern machen Velten unsicher

Oberhavel: Polizeibericht vom 11. Dezember 2015 Einbrechern machen Velten unsicher

Am Markt in Velten waren in der Nacht zu Donnerstag Einbrecher unterwegs und versuchten, in mehrere Geschäfte einzudringen. In einem Konfektionsladen und einem Lebensmittelgeschäft gelang dieses vorhaben. Dort ließen die Unbekannten Spendengeld und Tageseinnahmen mitgehen.

Voriger Artikel
Kremmen baut neun Häuser für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Kinder und Eltern können einziehen

Wieder wurde die Polizei in Oberhavel zu mehreren Einbrüchen, darunter in Velten und Hohen Neuendorf gerufen.

Quelle: dpa

Velten. Unbekannte hatten es in der Nacht zu Donnerstag auf drei Geschäfte am Markt in Velten sowie auf ein weiteres Geschäft in der unmittelbarer Nähe abgesehen. An einer Eingangstür wurden frische Hebelspuren festgestellt, in das Objekt gelangten die Täter jedoch nicht. Bei einem anderen Geschäft wurde versucht, durch Aufhebeln und Türschlossziehen ins Innere des Ladens zu gelangen, was jedoch ebenfalls misslang. In einem Kleiderwarengeschäft wurde ebenfalls das Türschloss gezogen. Dort wurde eine Spendenbox entwendet. Aus einem Lebensmittelgeschäft wurden die Tageseinnahmen gestohlen. Der entstandene Schaden beträgt nach derzeitigem Erkenntnisstand mehr als 1300 Euro.

Oranienburg. Über den Balkon eingestiegen

Offenbar über Nacht drangen Unbekannte über einen Balkon in der Bernauer Straße in eine Firma ein und entwendeten Bargeld in Höhe von etwa 300 Euro. Anschließend versuchten die Täter auf einen weiteren Balkon zu gelangen und dort die Tür aufzuhebeln, was jedoch misslang. Ein Kriminaltechniker gelang es, Spuren zu sichern. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Hohen Neuendorf: Einbruch durchs Kellerfenster

Durch ein Kellerfenster gelangten unbekannte Täter am Donnerstag in ein Einfamilienhaus in der August-Bebel-Straße in Hohen Neuendorf. Im Gebäude wurden sämtliche Räume durchsucht und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet.

Fürstenberg: Hoher Schaden beim Brand einer Holzrückmaschine

Im Zeitraum von Donnerstagnachmittag, 16 Uhr, bis Freitagmorgen, 6 Uhr, brannte in einem Waldgebiet bei Himmelpfort in Richtung Lychen eine Holzrückmaschine Vorwader. Die Feuerwehr war am Freitagmorgen mit 16 Kameraden und vier Fahrzeugen zum Einsatz, da die Flammen immer noch aufloderten. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Glienicke: Unfall auf dem Weg zur Schule

Ein 15-Jähriger, der am Donnerstag gegen 7.45 Uhr auf dem Weg zur Schule war, wurde im Waidmannsweg von einem Kleintransporter überholte. Dieser soll dann aufgrund von Gegenverkehr links in eine Parktasche gefahren sein. Als sich der Radfahrer auf Höhe des Transporters befand, fuhr dieser auf die Straße und drängte dadurch den Jungen nach rechts ab. Dier 15-Jährige stürzte zu Boden und klagte anschließend über Kopfschmerzen und Kniebeschwerden. Zusammen mit seiner Mutter suchte er einen Arzt auf und erschien dann bei der Polizei zur Anzeigenaufnahme.

Gransee: Ladendieb erwischt – ein Jahr Hausverbot

Im Netto-Markt in der Oranienburger Straße in Gransee ist am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr ein Ladendieb gestellt worden. Der 33-jährige Mann wurde dabei erwischt, wie er versuchte, einen Gürtel im Wert von 13 Euro zu entwenden. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige erstattet. Außerdem erteilte ihm der Ladeninhaber ein Hausverbot von einem Jahr.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg