Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Einbrüche in Häuser

Oberhavel: Polizeibericht vom 5. November Einbrüche in Häuser

In Oberhavel sind Diebe in mehrere Wohnhäuser eingebrochen, sie erbeuteten Bargeld und Schmuck. Allein in Hohen Neuendorf entstand ein Sachschaden von 4000 Euro. Nachbarn hatten die Täter auf dem Grundstück noch bemerkt, aber da hatten sie das Haus schon wieder verlassen und ergriffen die Flucht.

Voriger Artikel
Hennigsdorf spart bei der Reinigung
Nächster Artikel
Top-Thema Flüchtlinge


Quelle: dpa

Hohen Neuendorf, Zühlsdorf, Kremmen, Gransee, Birkenwerder, Hennigsdorf/Sachsenhausen, Oranienburg, Fürstenberg, Hohen Neuendorf. Nachbarn bemerkten Mittwochabend zwei unbekannte Männer auf einem Grundstück in der Berliner Straße. Als die Unbekannten feststellten, dass sie beobachtet werden, ergriffen sie die Flucht. Bei der Prüfung des dortigen Einfamilienhauses wurde festgestellt, dass die Unbekannten die Terrassentür aufgehebelt und das Haus durchsucht hatten. Nach ersten Erkenntnissen stahlen die Täter Schmuck und Bargeld. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 4.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Unbekannte haben die Zimmer und Schränke eines Einfamilienhauses in der Brückenstraße durchsucht, nachdem sie Mittwochvormittag gewaltsam in das Haus eingedrungen waren. Nach ersten Erkenntnissen wurde Bargeld entwendet. Kriminaltechniker sicherten Spuren, ein Fährtenhund kam zum Einsatz. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Im Mühlenring im Ortsteil Flatow drangen Unbekannte in den Vormittagsstunden in ein Einfamilienhaus ein und durchsuchten es. Nach erstem Überblick entwendeten sie Bargeld. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

In der Nacht zum Donnerstag haben bisher unbekannte Täter an einem Pkw VW alle vier Reifen zerstochen. Das Auto stand in der Templiner Straße. Der Schaden ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten Polizeibeamte in der Nacht zum Donnerstag gegen 02.30 Uhr in der Hauptstraße im Laderaum eines polnischen Kleintransporters 270 Tüten mit Altkleidern fest. Aufgrund widersprüchlicher Angaben zur Herkunft der Sachen durch die drei polnischen Insassen im Alter von 35, 25 und 26 Jahren besteht der Verdacht des Diebstahls. Ein dazugehöriger Tatort ist bisher nicht bekannt. Die Sachen wurden sichergestellt. Unter Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wurden die Männer aus dem Gewahrsam entlassen.

Gleich zwei Autofahrer sind in der Nacht zum Donnerstag unter Drogeneinfluss erwischt worden. In Hennigsdorf wurde gegen 23:00 Uhr ein Pkw Audi kontrolliert. Ein Drogenschnelltest reagierte auf Cannabis und Kokain. In Sachsenhausen wurde gegen 23:45 Uhr ein Pkw VW kontrolliert. Hier reagierte der Schnelltest positiv auf Cannabis. Bei dem 19-jährigen Audi Fahrer und dem 25-jährigen VW Fahrer wurden Blutentnahmen durchgeführt, Anzeigen gefertigt und beiden wurde die Weiterfahrt untersagt.

Mittwochmittag begegnete ein polnisches Schubschiff auf der Havel-Oder-Wasserstraße vor der Brückendurchfahrt einem Gütermotorschiff. Nach der Begegnung drohte das Schiff aus dem Ruder zu laufen. Um einen Zusammenstoß mit dem Brückenlager zu vermeiden, schob der Schiffsführer seinen Schubverband auf die Packlage (Steine am Ufer). Dabei übersah er einen Bootssteg und zerstörte diesen. Die Steganlage war bereits sehr alt und nicht genehmigt gewesen.

Am Mittwoch gegen 21:15 Uhr kollidierte ein Mercedes Lkw auf der Bundesstraße 96, zwischen Fürstenberg und der Landesgrenze zu Mecklenburg, mit einem die Straße querenden Reh. Personen wurden nicht verletzt. Der Lkw hatte einen Schaden von ca. 3.000 Euro. Da sein Scheinwerfer nicht mehr funktionierte, wurde er durch die Polizei bis zur nächsten Tankstelle begleitet. Das Reh lief in den Wald und war nicht mehr auffindbar.

In der Scharfschwerdtstraße streifte am Mittwoch gegen 14.30 Uhr ein Lkw beim Vorbeifahren einen am Straßenrand parkenden Pkw Ford. Verletzt wurde Niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.500 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg