Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Eine Baustelle, die Borgsdorf teilt

Borgsdorf Eine Baustelle, die Borgsdorf teilt

Wer den Osten Borgsdorfs besuchen oder verlassen möchte, der muss ab Freitag, 18 Uhr, einen etwa 15 minütigen Umweg über Briese einplanen. Bis zum 1. Oktober, 18 Uhr, bleiben der Bahnübergang sowie die angrenzenden Bereiche von Bahnhofstraße und Friedensallee gesperrt. Dies ist erforderlich, weil die S- und die Fernbahngleise erneuert werden sollen.

Voriger Artikel
Ein neues Zuhause für die Palme aus Prag
Nächster Artikel
Sechstklässler bestaunen Milchviehanlage

An dieser Stelle ist für Kraftfahrer am Freitag, 18 Uhr, die Welt zu Ende. Sie müssen eine weiträumige Umleitung über Birkenwerder fahren. Eine kurze Alternative bietet allein die Fußgängerbrücke über die Bahngleise.

Quelle: Helge Treichel

Borgsdorf. Wer den Osten Borgsdorfs besuchen oder verlassen möchte, der muss ab Freitag, 18 Uhr, einen etwa 15 minütigen Umweg über Briese einplanen. Bis zum 1. Oktober, 18 Uhr, bleiben der Bahnübergang sowie die angrenzenden Bereiche von Bahnhofstraße und Friedensallee gesperrt. Lediglich Fußgänger und Radfahrer, die gut zu Fuß sind, können eine Abkürzung über die Treppenstufen der Bahnsteigbrücke nutzen.

Die bereits seit Dienstag ausgeschilderte Umleitung führt über Chausseestraße und Berliner Chaussee nach Birkenwerder. Über die Hauptstraße, Unter den Ulmen und Fichteallee, Briese und Friedensallee geht es dann weiter in den östlichen Teil Borgsdorfs.

Skizze der Umleitungsstrecke

Skizze der Umleitungsstrecke.

Quelle: VKLT West GmbH

Grund der zweiwöchigen Sperrung sind Bauarbeiten am Bahnübergang. Geplant sind Gleisbau- und Kabeltiefbauarbeiten, das Erneuern der Platten zwischen den Schienen, Straßenbauarbeiten sowie das Anpassen der Stromschiene. Zudem werden nach den Worten von Projektingenieur Michael Schelske zwischen Oranienburg und Birkenwerder acht Signalfundamente erneuert. Der S-Bahnverkehr der Linie S 1wird von Freitag, 22. September (circa 22 Uhr), bis zum Montag, 25. September (circa 1.30 Uhr), zwischen Birkenwerder und Oranienburg vorübergehend eingestellt. Als Ersatz fahren Busse.

Was Material für die Bauarbeiten wird unter anderem in Borgsdorf bereits bereitgelegt

Was Material für die Bauarbeiten wird unter anderem in Borgsdorf bereits bereitgelegt

Quelle: Helge Treichel

Nachweislich mobilitätseingeschränkte Personen können sich auf Kosten der Deutschen Bahn ein Taxi zur Umfahrung des Bahnüberganges anfordern. Die Rechnung mit dem Nachweis der Mobilitätseinschränkung reichen Betroffene unter Angabe der Vertragsnummer „T016077673 CODE 2280“ und der Vorhabenbezeichnung „BÜ km 22,4 - Borgsdorf“ bei der Buchhaltung der DB Netz AG ein (Regionalbereich Ost). Die komplette Adresse lautet: DB Netz AG, Regionalbereich Ost, c/o Deutsche Bahn AG, DB SSC Buchhaltung Deutschland. Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz 1, 10115 Berlin.

Ab dem 25. September besteht für Fußgänger und Radfahrer die Möglichkeit, den Bahnübergang zeitweise zu überqueren. Aufgrund der geplanten Bauarbeiten sei jedoch mit längeren Wartezeiten zu rechnen, teilt die Bahn-Pressestelle mit.

Unterdessen richten die Männer von der BUG Verkehrsbau AG ihre Baustelle ein und legen die nötigen Materialen zurecht. Dazu gehören unter anderem Kabelschutzrohre, Kabelschächte aus Beton, Teile von Signalanlagen und Platten für die Gleise, sagt Polier Rinaldo Kopahs.

Von Helge Treichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg