Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Eine Gemeinde kämpft tapfer gegen die Fluten

Der Sonntag in Leegebruch Eine Gemeinde kämpft tapfer gegen die Fluten

Die Gemeinde Leegebruch in Oberhavel kämpft seit Tagen gegen die Wassermassen, die den Ort seit Donnerstag nicht zur Ruhe kommen lassen. Die MAZ berichtet den ganzen Tag über Neuigkeiten in Wort und Bild. Hier ist unser Ticker vom Sonntag zum Nachlesen.

Voriger Artikel
Moralische Unterstützung hätte gut getan
Nächster Artikel
Ein ganzes Dorf in Feierlaune

Das Wasser steht noch immer kniehoch in den Straßen.

Quelle: René Christian Bergmann

Leegebruch.
Alle wichtigen Ereignisse des Sonntags auf einen Blick zum Nachlesen:

20.35 Uhr: Etwa 1000 gefüllte Sandsäcke können nach Informationen der Kreisverwaltung von Bedürftigen am Bauhof, Birkenallee 1, in Leegebruch abgeholt werden.

20.25 Uhr: Amtsarzt Christian Schulze rät dringend davon ab, die Standwässer, die sich auf Straßen und Grundstücken Leegebruchs gebildet haben, zu betreten. Falls dies erforderlich ist, sollte Schutzbekleidung getragen werden, da Verunreinigungen nicht auszuschließen seien. „Sobald das Wasser abgelaufen ist, muss die hygienische Situation neu bewertet werden“, so der Amtsarzt.

Der Amtsarzt warnt

Der Amtsarzt warnt: Standwässer bitte wegen der Gefahr von Verunreinigungen nicht betreten.

Quelle: Ulrike Gawande

20 Uhr: Wer gerne helfen möchte: Die Gemeinde Leegebruch hat ein Spendenkonto für Hochwasseropfer bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) eingerichtet und fungiert folglich auch als Kontoinhaber. Als Verwendungszweck geben Spendenwillige bitte „Spende Hochwasserhilfe Leegebruch“ an. Die IBAN lautet: DE96 1605 0000 3706 7800 10

18 Uhr: Zurzeit halten sich die Bundestagsmitglieder Uwe Feiler (CDU) und Harald Petzold (Die Linke) sowie der CDU Landtagsabgeordnete Frank Bommert in Leegebruch auf, um sich einen Überblick über die Lage in dem Hochwassergebiet zu machen. Außerdem haben sie Hilfe angekündigt.

17.45 Uhr : Wie bereits gemeldet, bleiben die Grundschule, der Hort und die Kitas in Leegebruch am Montag und Dienstag geschlossen. Einen Betreuungsnotdienst gibt es nicht. Wie die Gemeinde jetzt informierte, können Eltern, die keine Betreuung für ihre Kinder haben, am Sonntag in der Zeit von 18 bis 21 Uhr und am Montag ab 7 Uhr in der Gemeindeverwaltung im Rathaus entsprechende Bescheinigungen für den Arbeitgeber in Empfang nehmen.

17 Uhr : Ein dritter Rohrbruch wird aus Leegebruch gemeldet: zwischen Karl-Marx-Straße und Wiesenweg strömt Wasser aus.

16.20 Uhr: Notruf aus der Straße Am Backofenberg: Gemeldet wurde ein Rohrbruch. Justament, als die Mitarbeiter der Osthavelländische Trinkwasserversorgung und Abwasserbehandlung GmbH (OWA) den Schaden behoben hatten, kam die Meldung über einen weiteren Rohrbruch im Nordweg.

8d30d3e6-5f44-11e7-9057-b378bad176dd

Kniehoch steht das Wasser in den Straßen, viele Häuser sind vollgelaufen, die Kanalisation ist zusammengebrochen. Diese Bilder zeigen das ganze Ausmaß der Hochwasserkatastrophe in Leegebruch (Oberhavel).

Quelle: Helge Treichel

15.30 Uhr: Der Landkreis bietet Leegebruchern bei Bedarf ab sofort Notunterkünfte an. Dazu fährt ein Shuttle-Bus nach Borgsdorf, wo den Betroffenen nicht genutzte Asylbewerberunterkünfte als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung gestellt werden. Dort kann auch geduscht und Wäsche gewaschen werden. Der Shuttle-Bus verkehrt seit 15 Uhr stündlich ab dem Lidl-Parkplatz in Leegebruch.

15.10 Uhr: Nach Auskunft des Stromversorgers Edis sind in Leegebruch derzeit rund 60 Haushalte ohne Strom. Die Anlagen mussten aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden. Betroffen sind 20 Haushalte in der Straße An der Muhre, 40 Haushalte in der Birkenallee und das Baufeld „Fritzens Hut“.

14.30 Uhr: Die Einsatzleitung in Leegebruch hat sich nach Aussage des Lehnitzers Lucas Fünfhaus überzeugen lassen, hilfswillige Privatpersonen in Gruppen nach Leegebruch zu lassen. Diese Helfer treffen sich in Velten auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes (Poststraße) und fahren dann geschlossen mit Schippen und Besen zum Einsatz nach Leegebruch.

13 Uhr: Für 14 Uhr ist ein Pressegespräch im Landratsamt in Oranienburg anberaumt worden. Dabei will Landrat Ludgar Weskamp einen Überblick über die Lage in Leegebruch geben. Anwesend sein wird auch Leegebruchs amtierender Bürgermeister Martin Rother.

12.40 Uhr : Leegebruchs amtierender Bürgermeister Martin Rother hat betont, dass die Trinkwasserversorgung im Ort gesichert und die Nutzung unbedenklich sei. Dies sei ihm von der Osthavelländischen Trinkwasserversorgung und Abwasserbehandlung GmbH (OWA) bestätigt worden. Ausnahmen bilde das Wasser aus illegal genutzten privaten Brunnen, über dessen Qualität es natürlich keine Informationen gibt.

Ist in diesen Tagen voll gefordert

Ist in diesen Tagen voll gefordert: Leegebruchs amtierender Bürgermeister Martin Rother (CDU).

Quelle: Treichel

12.10 Uhr: Wie Leegebruchs amtierender Bürgermeister Martin Rother soeben informiert, werden die örtliche Pestalozzi-Grundschule und die Kitas des Ortes am Montag und Dienstag definitiv geschlossen bleiben. Eine Notbetreuung ist nicht möglich. Grund dafür sei die nicht funktionierende Abwasserentsorgung. „Wir hoffen, dass ab Mittwoch, 5. Juli, die Situation wenigstens eine Notbetreuung möglich macht“, so Rother.

Die Grundschule in Leegebruch

Die Grundschule in Leegebruch

Quelle: Ulrike Gawande

12 Uhr: Auch Topmodel Annabelle Rieß aus Velten hat den Leegbruchern ihre Hilfe angeboten. Auf Facebook fragt sie: Was wird gebraucht, mit welchen Dingen kann man euch helfen: Kaffee, Tee, Wäschewaschen, Dusche/WC, Sandsäcke füllen, Wasserpumpe mitbringen, Brötchen oder Brezeln besorgen. Bitte melden!

11.30 Uhr: Ein Trafohaus an der Birkenallee/Ecke Bärenklauer Weg ist mit zusätzlichen Sandsäcken geschützt worden, um die Stromversorgung weiter gewährleisten zu können.

Schutzmaßnahmen an der Birkenallee/Ecke Bärenklauer Weg, um die Stromversorgung sichern zu können

Schutzmaßnahmen an der Birkenallee/Ecke Bärenklauer Weg, um die Stromversorgung sichern zu können.

Quelle: Treichel

11. 15 Uhr: Mit 8 Mitarbeitern ist die Osthavelländische Trinkwasserversorgung und Abwasserbehandlung GmbH (OWA) gegenwärtig dabei, einen Wasserrohrbruch in der Straße An der Muhre zu reparieren. Dabei kommt auch ein Bagger zum Einsatz. Der Rohrbruch war am Sonnabendabend gegen 19 Uhr gemeldet worden. Etwa gegen 20.30 Uhr war die Wasserleitung abgestellt. Das infolge der Havarie ausgelaufene Wasser hat die Situation in dem Gebiet zusätzlich verschärft. Mit Sandsäcken wurde versucht, das Wasser von den Grundstücken möglichst fernzuhalten beziehungsweise ein Eindringen in die Keller zu verhindern.

An der Beseitigung des Wasserrohrbruchs in der Straße An der Muhre wird gearbeitet

An der Beseitigung des Wasserrohrbruchs in der Straße An der Muhre wird gearbeitet.

Quelle: Treichel

10.45 Uhr: Im Gespräch mit der MAZ hat Oberhavel-Landrat Ludgar Weskamp soeben darüber informiert, dass aktuell 80 Kräfte des THW im Einsatz sind, die zum Beispiel aus Gransee, Neuruppin, Rathenow, Eberswalde, Belzig oder Berlin-Köpenick/Treptow kommen. Die Zuführung weiterer 40 Einsatzkräfte stehen unmittelbar bevor. Damit, so die Hoffnung könne in Kürze mit dem Auspumpen vollgelaufener Keller begonnen werden. Zudem würde weitere Sandsäcke zur Verfügung gestellt, um damit undichte Stellen an den Entwässerungsgräben abzudichten.

Die Einsatzzentrale auf dem Gelände der Leegebrucher Feuerwehr

Die Einsatzzentrale auf dem Gelände der Leegebrucher Feuerwehr.

Quelle: Treichel

10.15 Uhr: 15 Einsatzkräfte vom Katastrophenschutz des DRK-Kreisverbandes Gransee sind gerade damit beschäftigt, 200 Frühstücksportionen an Hilfskräfte des THW zu verteilen, die sowohl in Leegebruch als auch in Velten im Einsatz sind. Darüber hinaus werden gegenwärtig in einer mitgebrachten Gulaschkanone 300 Mittagsportionen zubereitet.

Die Einsatzkräfte vom Katastrophenschutz des DRK-Kreisverbandes Gransee haben ihre Gulaschkanone mit nach Leegebruch gebracht

Die Einsatzkräfte vom Katastrophenschutz des DRK-Kreisverbandes Gransee haben ihre Gulaschkanone mit nach Leegebruch gebracht.

Quelle: Treichel

9.45 Uhr: Die Einsatzleitung hat bekanntgegeben, dass die Pegelstände im Bereich des Hauptgrabens in Leegebruch deutlich zurückgegangen sein sollen, nachdem in den späten Abendstunden der Zufluss des Moorgrabens (Muhre) im Bereich Germendorf unterbrochen werden konnte. Dies habe das Nachströmen des Wassers in die Ortslage Leegebruchs erfolgreich verzögert. Gleichzeitig würden die eingesetzten Pumpen im Bereich des Veltener Hafens die nötige Zeit erhalten, die angestauten Wassermengen abzuleiten.

Der stellvertretende Landrat Egmont Hamelow dankte den vielen freiwilligen Helfern, die seit Mitternacht Sandsäcke gefüllt haben. Damit hätten ein weiteres Vordringen von Wasser auf Grundstücke entlang der Muhre verhindert werden können. Infolge der Maßnahmen habe sich die Situation in den vergangenen Stunden spürbar verbessert. Ein Abpumpen der überfluteten Grundstücke und vollgelaufenen Keller sei in greifbare Nähe gerückt. Dafür stünden 17 Trupps der Feuerwehr und des THW auf Abruf bereit. Über den konkreten Zeitpunkt werde die Wettersituation entscheiden. Unter 03301 601-116 können sich Bürgerinnen und Bürger mit ihren Fragen an die Einsatzleitung wenden.

Ab Mitternacht wurden in Leegebruch Sandsäcke als Schutz vor den Wassermassen gefüllt

Ab Mitternacht wurden in Leegebruch Sandsäcke als Schutz vor den Wassermassen gefüllt.

Quelle: Privat

9.30 Uhr: Wir stehen zusammen! Die Freiwillige Feuerwehr hat sich in der Nacht zu Sonntag an die Bevölkerung des Ortes gewandt und um Hilfe gebeten. Wer sich dazu in der Lage fühlt, sollte bitte ab Mitternacht zum örtlichen Bauhof Robert-Koch-Platz 3a (Haltestelle Rathaus) kommen. Dort sollen 5000 Säcke mit Sand gefüllt werden.

Jeder, der helfen kann, wurde gebeten, ab Mitternacht zum Füllen von 5000 Sandsäcken zu kommen

Jeder, der helfen kann, wurde gebeten, ab Mitternacht zum Füllen von 5000 Sandsäcken zu kommen.

Quelle: privat

 

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg