Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Einfädler verursacht Kollision auf Autobahn
Lokales Oberhavel Einfädler verursacht Kollision auf Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 28.12.2017
Beim Einfädeln auf die A24 Richtung Hamburg am Dreieck Havelland verursachte ein flüchtiger Pkw Audi mit Chemnitzer Kennzeichen einen gefährlichen Autounfall (Symbolbild). Quelle: DPA
Anzeige
Dreieck Havelland

Einen gefährlichen Unfall verursachte am Donnerstagvormittag der Fahrer eines schwarzen Pkw Audi mit Chemnitzer Kennzeichen zwischen dem Dreieck Havelland und der Anschlussstelle Kremmen auf der A24. Gegen 10.50 Uhr fuhr der Audi von der Tangente auf die A24 in Richtung Hamburg. Da er sofort auf den linken Fahrstreifen wechselte, musste ein 26-jähriger Opel-Fahrer, der zu diesem Zeitpunkt die mittlere Spur befuhr, nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Audi zu verhindern. Dadurch kollidierte der Opel mit der Mittelschutzplanke und anschließend mit einem VW Transporter, der zuvor rechts vom Opel gefahren war. Der Transporter, geführt von einer 32-jährigen Fahrerin, drehte sich und kollidierte erneut mit dem Opel.

Der Pkw Audi hatte unterdessen seine Fahrt unerlaubt fortgesetzt. Die beiden kollidierten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 5000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Scheinbar mit Böllern zerstörten in der Nacht zu Donnerstag bislang unbekannte Täter einen Fahrkartenautomaten am Bahnhof in Zehdenick. Die Polizei ermittelt, der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere tausend Euro in fünfstelliger Höhe.

28.12.2017

Eine Böschung hinab fuhr am Donnerstagmorgen ein 44-Jähriger mit seiner Sattelzugmaschine auf der A24 auf Höhe der Anschlussstelle Kremmen. In Folge des Fahrmanövers kippte der Anhänger des Lkws schließlich um und muss nun geborgen werden.

28.12.2017
Oberhavel Neuholländer Kirche - Ein ganz seltenes Exemplar

Die Neuholländer Kirche ist „Dorfkirche des Monats“ (Dezember) in Berlin-Brandenburg. Das hat der Förderverein „Alte Kirchen“ beider Bundesländer entschieden. Das Gotteshaus hat tatsächlich seine Besonderheiten.

30.12.2017
Anzeige