Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Enormer Schaden nach Firmeneinbruch

Oberhavel: Polizeibericht vom 9. August Enormer Schaden nach Firmeneinbruch

Unbekannte Täter drangen am vorigen Wochenende in eine Firma im Liebenwalder Ausbau in Zehdenick ein. Sie stahlen nicht nur diverse Baugeräte aus der Werkstatt und dem Lager. Zum Abtransport des Diebesgutes stahlen sie zudem einen Nissan-Transporter mit dem Kennzeichen OHV-HY 196.

Voriger Artikel
Opel in der Altstadt in Flammen
Nächster Artikel
Neunjähriger Radfahrer schwer verletzt



Quelle: dpa (Genrefoto)

Zehdenick. . Wie die Polizei am Dienstag berichtete, drangen unbekannte Täter am vorigen Wochenende gewaltsam in eine Firma im Liebenwalder Ausbau in Zehdenick ein. Sie entwendeten aus der Werkstatt und dem Lager diverse Baugeräte. Außerdem wurden weitere Maschinen zum Abtransport bereit gelegt. Im Büro entdeckten die Täter Fahrzeugschlüssel eines auf dem Gelände abgestellten Transporters (Nissan) mit dem Kennzeichen OHV-HY 196. Der Transporter wurde entwendet, wobei davon auszugehen ist, dass dieser zum Abtransport des Diebesgutes benutzt wurde, so die Polizei. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro.

Gransee: Defekter Laptop verursachte Hausbrand

Kriminaltechniker untersuchten am Montag den Brandort in der Kreuzstraße in Gransee. Brandausgangsort war demnach das Zimmer im Dachboden. Ursache war vermutlich ein defekter Laptop.

Hennigsdorf: Müllcontainer brannten

In der August-Burg-Straße in Hennigsdorf brannten am Dienstag gegen 0.30 Uhr mehrere Kunststoffmüllcontainer eines umzäunten Containerstellplatzes. Die freiwillige Feuerwehr löschte den Brand. Eine Gefährdung umliegender Gebäude war zu keinem Zeitpunkt gegeben. Wie der Brand entstanden ist, ist bisher unklar. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 1500 Euro beziffert.

Zehdenick: Garagentor hielt stand

Unbekannte Täter versuchten am vergangenen Wochenende, das Tor einer Garage in der Straße Am Schmiedestich aufzubrechen. Es entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro. In die Garage gelangten sie nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Liebenwalde: Kleintransporter fuhr auf Ford auf

Am Montag gegen 18.15 Uhr kam es auf der Landesstraße 21, Höhe Schleuse, in Liebenwalde zu einem Unfall. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein MAN-Kleintransporter auf einen Ford auf. Dabei wurde die Ford-Fahrerin verletzt und musste ins Krankenhaus Oranienburg gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 8.000 Euro. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

 

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg