Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Ermittlungen in Zehdenick dauern an
Lokales Oberhavel Ermittlungen in Zehdenick dauern an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 27.02.2016
Harry Jäkel, Kommissariatsleiter für schwere Umweltkriminalität im Landeskriminalamt, leitete die Untersuchung in Zehdenick. Quelle: Stefan Blumberg
Anzeige
Zehdenick

Die Ermittlungen gegen einen Zehdenicker Unternehmer, der im Verdacht steht, Abwässer einer Biogasanlage in ein Waldstück geleitet zu haben, dauern an. Wie die Staatsanwaltschaft in Neuruppin bestätigte, lägen die gesammelten Beweise des Landeskriminalamtes in der Behörde vor und würden durchgearbeitet.

Die Ermittler hatten in den Büroräumen des Betriebes zahlreiche Unterlagen beschlagnahmt, Bodenproben vom Gelände genommen und zwischenzeitlich auch Zeugen befragt. Ob es sich bei dem gesicherten Material um gerichtsfeste Beweise handelt, die den Verdacht des Umweltfrevels bestätigen, konnte Oberstaatsanwalt Detlef Hommes mit Verweis auf das laufende Verfahren weder bestätigen noch verneinen. „Aber um es vorsichtig auszudrücken, die Vorwürfe haben sich nicht in Luft aufgelöst“, erklärte er auf MAZ-Nachfrage.

Beamte der Abteilung für schwere Umweltkriminalität und Mitarbeiter des kriminaltechnisches Institutes des LKA waren erstmals Anfang Oktober in Zehdenick angerückt. Das beschuldigte Unternehmen soll Silosäfte und Gärreste in ein Waldstück abgeleitet haben. Der Hinweis dazu kam aus der Oberförsterei Reiersdorf, nachdem auffällig wurde, dass die Vegetation in der Umgebung Schaden genommen hat. „Es hatte eine Anzeige gegeben, dass die Vegetation in der Nähe des Firmengeländes abstirbt“, sagte Harry Jäkel, Kommissariatsleiter für schwere Umweltkriminalität im Landeskriminalamt, bei der Durchsuchung im Oktober. Bei einer ersten Untersuchung wurde ein Einleiter entdeckt, der aus Richtung einer Biogasanlage kam.

Von Cindy Lüderitz

Keinen Respekt vor dem Alter: In Birkenwerder (Oberhavel) machen sich etwa sechs bis acht Jugendliche über einen alten Mann her. Sie schubsen den 80-Jährigen herum – und stehlen ihm auch noch die Geldbörse. Nun fahndet die Polizei nach den jungen Tätern und hofft auf Hinweise von Zeugen.

24.02.2016
Oberhavel Neue Broschüre erschienen - Velten: Ein Wegweiser für Senioren

Für die Generation 60+ gibt es in Velten ab sofort den sogenannten Seniorenwegweiser. Auf mehr als 30 Seiten stellt die kostenlose Broschüre Freizeit- und Beratungsangebote in der Ofenstadt vor. Der Seniorenbeirat hofft, so mehr ältere Menschen für Aktivitäten begeistern zu können.

24.02.2016
Ostprignitz-Ruppin Debatte zur Kreisreform in Neuruppin - Innenminister: Kein Kreis wird zerschlagen

Das Land bleibt bei seinen Plänen für eine Kreisgebietsreform. Doch weder Ostprignitz-Ruppin noch ein anderer Kreis sollen deshalb aufgeteilt werden, versicherte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Mittwoch bei einer Regionalkonferenz in Neuruppin. Wo zwei oder drei Kreise zusammengelegt werden, müsse letztlich der Landtag entscheiden.

27.02.2016
Anzeige