Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Erneuter Raub unter Jugendlichen
Lokales Oberhavel Erneuter Raub unter Jugendlichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 14.03.2018
Erneut muss die Polizei in einem Raub unter Jugendlichen ermitteln. Quelle: DPA
Anzeige
Hohen Neuendorf

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage kam es in der Region Oberhavel zu einem Raub unter Jugendlichen. Nachdem am Montag (12. März) zwei 15-Jährigen in Feldheim (Mühlenbeck) von drei Jugendlichen unter Vorhalt eines Springmessers Geld und ein Basecap abgenommen worden war (MAZ berichtete), ereignete sich am Dienstag (13. März) in Hohen Neuendorf erneut Raub, an dem eine ganze Gruppe Jugendlicher beteiligt war.

Ein 15-Jähriger war gegen 16.20 Uhr auf dem Weg zum Bahnhof in Hohen Neuendorf, als er dort auf eine Gruppe von etwa zwölf Jugendlichen traf. Diese griffen den 15-Jährigen unvermittelt körperlich an und entwendeten dessen Geldbörse aus seiner Jackentasche. Anschließend flüchteten die Jugendlichen. Eine von der Polizei eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb erfolglos.

Eine ärztliche Behandlung des 15-Jährigen vor Ort war nicht notwendig. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, eine Strafanzeige wegen Raubes wurde gestellt.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

In unserer Reihe „Treue Seele“ mit ehrenamtlich engagierten Menschen aus der Region, stellen wir diesmal Helga Duchow aus Bötzow vor. Die 75-Jährige kümmert sich um die Seniorenarbeit im Ort. Lange bevor im Gemeindezentrum eine Veranstaltung beginnt, kommt sie und richtet alles her. Sie und ihre Helfer suchen allerdings Nachfolger.

17.03.2018

Zur Hochzeit am 14. März 1958 fuhr das Brautpaar in einem schmucken Auto, das der Vater des Bräutigams organisiert hatte, vor dem Standesamt in Berlin-Wedding vor. 60 Jahre später feiern Manfred und Helga Gonschorek am Mittwoch ihre Diamantene Hochzeit und leben seit 20 Jahren glücklich in Glienicke.

16.03.2018

Den „Neuholländer Konsum“ gibt es seit 14 Jahren. Er ist nicht nur ein Ort zum Einkaufen sondern auch zum Kommunizieren. Und seine Sonnabend-Brötchen können auf ganz moderne Art bestellt werden.

16.03.2018
Anzeige