Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Ertappte Einbrecher flüchten nach Berlin
Lokales Oberhavel Ertappte Einbrecher flüchten nach Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 07.12.2017
Bis nach Berlin folgten die Beamten den Verdächtigen, ehe nach einem Unfall der Streifenwagen nicht mehr fahrbereit war (Symbolbild). Quelle: Julian Stähle
Velten/Berlin

Ein verdächtiger, unbeleuchteter Ford Galaxy in einem Gebüsch in der Veltener Kanalstraße fiel Polizeibeamten am Mittwochabend kurz nach 22 Uhr auf. Der Wagen fuhr aus dem Gebüsch aus die Straße, dort schaltete der Fahrer die Beleuchtung ein. Augenscheinlich war das Auto, welches auf der A111 Richtung Berlin fuhr, sehr schwer beladen und mit mehreren Personen besetzt. Die Polizeibeamten folgten dem Pkw und versuchten ihn mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln anzuhalten. Der Ford-Fahrer ging auf die Aufforderungen der Polizei jedoch nicht ein und flüchtete über die Stadtgrenze hinweg nach Berlin.

An der Ausfahrt Seidelstraße, wenige Kilometer hinter der Brandenburger Landesgrenze in Berlin, verursachte der Ford Galaxy dann einen Unfall mit einem unbeteiligten Verkehrsteilnehmer: Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem Renault Megane, bei dem der Renault-Fahrer leicht verletzt wurde. Der Streifenwagen der Polizei kollidierte beim Ausweichversuch mit dem Renault mit einer Bordsteinkante und war anschließend nicht mehr fahrbereit.

Im Zuge des Unfalls hielt der Ford Galaxy kurz an, eine Person stieg aus dem Auto aus und flüchtete zu Fuß. Der Mann – ein 20-jähriger jugoslawischer Staatsangehöriger – konnte gestellt werden. Eine weitere Verfolgung des Fluchtwagens war jedoch aufgrund des fahruntüchtigen Streifenwagens nicht mehr möglich. Das Kennzeichen des Pkws hatten die Beamten notiert, Ermittlungen zur Feststellung des Fahrzeuginhabers wurden aufgenommen.

Wie die ersten Ermittlungen ergaben, waren die Fahrzeuginsassen des Fords vor ihrer Flucht aus Velten in ein Haus eingebrochen, aus dem sie mehrere elektronische Geräte, darunter Monitore, Drohnen sowie eine Mikrowelle , gestohlen hatten.

Wie sich herausstellte, war der festgenommene 20-Jährige der Polizei in Zusammenhang mit anderen Straftaten bereits bekannt. Er wurde vernommen sowie einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterzogen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, zudem wurde bereits Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft über das weitere Vorgehen gehalten.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Ab Montag, den 11. Dezember, sollen in der Willy-Brandt-Straße in Oranienburg zwei Straßenbereiche nach Kampfmitteln abgesucht werden. Für die geplanten einwöchigen Arbeiten wird der Straßenbereich der Einbahnstraße halbseitig gesperrt.

07.12.2017
Oberhavel Vorzügliche Bratwurst und indische Muffins - Weihnachtsmarktcheck in Oberhavel: Birkenwerder

Im großen MAZ-Weihnachtsmarktcheck werden im Dezember sechs Märkte in Oberhavel gnadenlos geprüft: Auf Kindertauglichkeit, den Flirtfaktor und natürlich den Preis und Geschmack von Bratwurst, Glühwein und Co. Im zweiten Teil geht es dem Weihnachtsmarkt in Birkenwerder an den Kragen.

07.12.2017

Die Kinder der Hennigsdorfer Kita „Die Weltentdecker“ freuen sich auf ein neues Spielgerät, auf dem sie ab dem Frühjahr das Balancieren üben können. Die rund 1000 Euro dafür hat Steven Borau vermittelt, dessen Sohn Florian Willi die Kita auch besucht. Die Spende kommt von seinem Arbeitgeber.

06.12.2017