Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Es wächst zusammen...
Lokales Oberhavel Es wächst zusammen...
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 13.01.2016
Das Logo für die touristische Vermarktung. Quelle: Verein Krämer Forst
Anzeige
Oberkrämer/Kremmen

Oberkrämer und Kremmen sind wieder ein Stück näher zusammengerückt. In Sachen Tourismusvermarktung sind die beiden Orte noch enger verzahnt. Erstmals ist nun ein Flyer erschienen, auf dem Veranstaltungen in Oberkrämer und Kremmen beworben werden.

„Es geht vor allem um die Präsentation auf Messen“, sagt Kerstin Rosen, die Regionalmanagerin im Verein Krämer Forst. „Wer sich für unsere Region interessiert, will meistens einen Flyer haben, wo alles draufsteht.“ Und es gibt sie ja auch, die Berührungspunkte. „Es ist doch heute schon so, dass sich die Kremmener auch dafür interessieren, was auf Schloss Schwante passiert. Und die Menschen in Oberkrämer interessieren sich auch für Veranstaltungen im Scheunenviertel“, sagt Kerstin Rosen. Auf den Messen bekommen Interessierte nun also einen Flyer für zwei Orte. Das Logo – „Vom Ländchen Glien bis zum Rhin“ – mit den ineinander verschlungenen Schriftzügen von Oberkrämer und Kremmen, hat Kerstin Rosen selbst entworfen. Die neue Flyer erscheint quartalsweise, also insgesamt viermal im Jahr. „Das würde sonst alles zu viel werden, wenn wir einen kompletten Jahresplan mit einem Mal veröffentlichen würden“, so Kerstin Rosen. Außerdem stünden im Dezember noch längst nicht alle Veranstaltungen der folgenden zwölf Monate fest.

Wer mit seinem Event auf einem der kommenden Flyer erscheinen will, sollte sich an die Tourismusinfos in Kremmen oder Schwante wenden. Den Flyer gibt es dort auch, außerdem in den Tourismusbüros in den umliegenden Orten. Auf der bald beginnenden Grünen Woche in Berlin präsentieren sich Oberkrämer und Kremmen auch wieder – natürlich gemeinsam.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Auftakt zum Jubiläumsjahr - Festgottesdienst im Dom zu Brandenburg

Elf Städte und Gemeinden fanden vor 800 Jahren ihre erste urkundliche Erwähnung. Die Urkunde kann am Sonntag, 17. Januar, im Dom zu Brandenburg besichtigt werden. Dort findet mit einem Gottesdienst der Auftakt zum Festjahr 2016 statt, in dem auch Oranienburg auf eine 800-jährige Geschichte zurückblicken kann.

13.01.2016

Glienicke erweitert die Feuerwache, baut einen neuen Bauhof und Jugendklub, investiert in ein neues Gebäude für die Grundschule und saniert die Kita „Sonnenschein“. Zufrieden präsentierten Bürgermeister Hans G. Oberlack und Kämmerin Grit Knappe den Haushalt für 2016 und den Jahresabschluss für 2013 – obwohl der finanzielle Spielraum schrumpft.

15.01.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 12. Januar 2016 - Männer pöbeln im Bistro

Trotz eines Hausverbots haben zwei junge Männer am Montagabend in einem Bistro in Velten herumgepöbelt und sich geweigert, das Lokal zu verlassen. Bei der Feststellung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen einen der Männer ein Haftbefehl zur Vollstreckung einer Ersatzfreiheitsstrafe vorlag. Er wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen.

12.01.2016
Anzeige