Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel „Es war wie bei einem Erdbeben“
Lokales Oberhavel „Es war wie bei einem Erdbeben“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 06.10.2017
Unmittelbar vor dem Eingang zum Haus von Gaby und Falk Bernikas in Bärenklau hat der Orkan einen Baum samt Erdreich und Pflastersteinen umgehauen. Quelle: Bert Wittke
Bärenklau, Bärenklau


Teile des Wendemarker Weges in Bärenklau glichen am Tag nach dem Orkan einem Katastrophengebiet. An mehreren Stellen hat es dicke Straßenbäume entwurzelt, die in Richtung der Grundstücke gekippt sind. An etlichen Stellen sind dabei Zäune stark beschädigt worden. Teilweise wurden auch Wohnhäuser oder Nebengebäude in Mitleidenschaft gezogen.

Einer von zwei Bäumen, die bei Familie Heldt im Wendemarker Weg 59 in Bärenklau auf das Grundstück gefallen sind. Quelle: Bert Wittke

Seit Donnerstagabend am Sägen und Schneiden sind zum Beispiel Brigitte und Klaus Heldt aus dem Wendemarker Weg 59. Auf ihr Grundstück sind Ahornbäume gekippt und haben an zwei Stellen den Holzzaun zerschmettert. Glück im Unglück: Das Wohnhaus haben die Baumriesen nicht erwischt. Während Brigitte Heldt kleine Äste zerschneidet und zu Haufen auftürmt, sägt Klaus Heldt größeres Holz. „Das reicht für den ganzen Winter“, sagt er mit einer Portion Galgenhumor. Heldts wohnen seit 1985 im Wendemarker Weg, aber so etwas haben sie noch nicht erlebt.

Gaby und Falk Bernikas mit ihren Helfern Sebastian und Wolfgang (v.l.). Quelle: Bert Wittke

Ein Schneise der Verwüstung hat Orkan Xavier gleich nebenan auf dem Grundstück von Gaby und Falk Bernikas hinterlassen. Auch dort hat ein umgestürzter Baum einen Teil der Eingangspforte zerstört und dabei zugleich das Telefonkabel gekappt. Auch auf dem Grundstück sind mehrere Bäume umgeknickt worden. Einige, die noch stehen, sind bedrohlich in Schieflage geraten, so dass sie ebenfalls gefällt werden müssen. Und das möglichst schnell, um eine Gefahr für Leib und Leben zu vermeiden. Unmittelbar vor der Eingangstür des Wohnhauses, auf der rückwärtigen Seite des Hauses, hat ein dicker Baum beim Umfallen ein gewaltiges Stück Erdreich mit Pflastersteinen angehoben und zu einem Berg aufgeschoben. „Ich stand am Donnerstag genau in der Eingangstür, als der Baum umfiel“, berichtet Gaby Bernikas. Zum Glück sei der Baum vom Haus weggefallen. „Es war wie bei einem Erdbeben“, erinnert sich Ehemann Falk Bernikas. Um die Bäume herum hätten sich Risse gebildet. Erst klein, dann immer größer werdend. Dann habe die Erde gebebt und Steine von gepflasterten Wegen oder Flächen seien durch die Luft gewirbelt. Schließlich seien die Bäume mit lautem Krachen umgefallen. Etwa zehn Stück hat es auf dem Grundstück der Familie Bernikas erwischt, mindestens noch einmal so viel müssen aufgrund ihrer Schieflage in den nächsten Tagen noch gefällt werden. „Von der Gemeinde hat sich noch niemand bei uns blicken lassen“, sagt Falk Bernikas mit Bitternis in der Stimme. Und die Versicherung habe bereits angedeutet, dass sie für Schäden im Garten nicht aufkomme.

Falk Bernikas deutet auf das Telefonkabel, das beim Umstürzen eines Baumes am Eingangsportal des Grundstücks gekappt wurde. Quelle: Bert Wittke

Auf was sich Gaby und Falk Bernikas verlassen können, ist die Hilfe von Nachbarn und Freunden. Zwei davon sind Wolfgang und Sebastian, die sich Freitagvormittag mit Motorsägen durch das Chaos im Garten kämpften. Wolfgang stammt aus Borgsdorf und arbeitet bei der Berufsfeuerwehr in Berlin, Sebastian arbeitet bei der Polizei. Für sie ist es, wie sie sagten, eine Selbstverständlichkeit, zu helfen, wenn Freunde derart in Not sind, wie in diesen Tagen und vermutlich auch noch in den nächsten Wochen und Monaten Gaby und Falk Bernikas aus Bärenklau.

Von Bert Wittke

Die Schönfließer Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ wurde nach Lizenzforderungen von den Lindgren-Erben aus Schweden kurzerhand umgetauft. Aber nicht nur der Name hat sich geändert. Auch personell, konzeptionell und baulich hat sich etwas getan.

06.10.2017
Oberhavel Polizeibericht vom 6. Oktober - Brennendes Rad rollt über die Autobahn

Die Polizei in Oberhavel meldete am Freitag unter anderem einen brennenden Reifen auf der Autobahn, drei aufgebrochen Fahrzeuge in Glienicke, den Diebstahl von Pfandflaschen in Bergfelde sowie einen gestohlenen Audi in Gransee und ein geklautes Moped in Schönermark.

06.10.2017

Einzelhändler aus der Birkenwerderstraße in Bergfelde sind stinksauer. Zum wiederholten Male bereits sind sie in diesem Jahr wochenlang von der Postzustellung ausgeschlossen – mit unangenehmen Folgen für sie und ihre Kunden.

06.10.2017