Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Exhibitionist mit Phantombild gesucht

Hohen Neuendorf Exhibitionist mit Phantombild gesucht

Nach einem exhibitionistischem Vorfall in der S-Bahn im Februar hat die Polizei nun ein Phantombild angefertigt, mit dem der Täter gefunden werden soll.

Hohen Neuendorf, S-Bahnhof 52.6697533 13.2870338
Google Map of 52.6697533,13.2870338
Hohen Neuendorf, S-Bahnhof Mehr Infos
Nächster Artikel
Skulpturen für den Platz der Maueropfer

In der S-Bahn nach Hohen Neuendorf kam es im Februar zu einem exhibitionistischem Vorfall (Symbolbild).

Quelle: Friedrich Bungert

Hohen Neuendorf. Mit einem Phantombild sucht die Polizei einen unbekannten Exhibitionisten nach einem Vorfall, der bereits im Februar dieses Jahres in der S-Bahn stattfand. Ein unbekannter Mann hatte am 20. Februar 2017 (Montag) gegen 14.30 Uhr in der S-Bahn von Bergfelde nach Birkenwerder gesessen und sich selbst befriedigt. Er saß so, dass ihn ein 13-jähriges Mädchen sehen konnte. In Hohen Neuendorf stieg er aus und ging in unbekannte Richtung davon. Inzwischen konnte ein Phantombild angefertigt werden, welches die Polizei nun veröffentlicht hat.

Der Mann war etwa 1,70 Meter groß und dünn. Seine Augen waren dunkel, die Haut wirkte gebräunt und dunkel. Er hatte dunkelbraunes bis schwarzes Haar und trug einen dunklen Bart. Der Mann wird zwischen 30 und 40 Jahre alt geschätzt. Er war eher altmodisch mit einer beige-ockerfarbenen Hose bekleidet. Sein Gang wurde als angeberisch beschrieben.

Wer kennt diesen Mann oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben? Wer hat ebenso in der S-Bahn gesessen und die Tat beobachtet? Die Polizei Oranienburg bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 03301/8510.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg