Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Fahrerflucht nach Crash auf der L 222
Lokales Oberhavel Fahrerflucht nach Crash auf der L 222
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 20.11.2016
Die Fahrt bei Großwoltersdorf endete an einem Straßenbaum. Quelle: Stähle
Anzeige
Großwoltersdorf/Hohenbruch

Bei einem Verkehrsunfall am Sonnabend auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Großwoltersdorf und Neulögow (Landesstraße 222) ist ein 62-Jähriger verletzt worden. Der Daimler-Fahrer wurde zunächst von einem Kleintransporter überholt. Dabei berührten sich beide Fahrzeuge leicht. Daraufhin bremste der 62-Jährige scharf ab und kam mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr. Dort touchierte sein Wagen den Skoda eines ihm entgegenkommenden 35-Jährigen. In der Folge kam der Daimler nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Der Fahrer des Kleintransporters, der an dem Unfallgeschehen beteiligt war, setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Der 62-jährige Mercedes-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Wohl auch aufgrund des schweren, großen Daimlers seien die Verletzungen nicht schwerer, sagte der Dienstgruppenleiter der Polizeiinspektion. Sowohl der Mercedes Wagen als auch der Skoda waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wurde auf 10 000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Unfallflucht und unterlassener Hilfeleistung.

Bei Hohenbruch kam es am Sonnabend gegen 13.54 Uhr auf der Landesstraße 191 ebenfalls zu einem Unfall bei dem eine 52-jährige Fahrzeugführerin einen Schock erlitt und im Krankenhaus behandelt werden musste. Der Unfall geschah als die 52-jährige Fahrerin Mercedes-Fahrerin von der Ortsverbindungsstraße nach links abbiegen wollte. Ein 37-jährige BMW-Fahrer überholte jedoch gerade, so dass es zum Zusammenstoß kam. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden wird auf 13 000 € geschätzt.

Von MAZonline

Oberhavel Flammenmeer auf Acker in Grüneberg - Brandserie in Oberhavel reißt nicht ab

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche stand im Norden Oberhavels eine Strohmiete in Flammen, diesmal in Grüneberg. Mehrere hundert Ballen der örtlichen Agrar GmbH brannten am Samstagabend vollständig ab. Die Löschversuche der Einsatzkräfte blieben erfolglos. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

20.11.2016

Gut besucht war die zweite Auflage des „Muetzenballs“ im Oranienwerk am Sonnabend. Die Oranienburger Band „Projekt Muetzen“ beglückte ihre Fans mit Hits der letzten Jahrzehnte, Verstärkung kam von den Bands „Seelberg“ aus Hannover und „Refined“ aus Hamburg. Rund 140 Gäste kamen, teilweise mit schrägen Kopfbedeckungen.

21.11.2016

600 Besucher strömten zu den Theatertagen in den Dorfkrug Bärenklau. Bei denen in vier ausverkauften Vorstellungen die Darsteller der Theatergruppe der Kirchengemeinde Vehlefanz mit ihrem humorvollen Spiel im Stück „Spieler, Spinner, Spekulanten“ begeisterten. Hut ab vor so viel Einsatz und Spielfreude.

20.11.2016
Anzeige