Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Fahrradfahrer nach Zusammenprall gestorben

Hennigsdorf Fahrradfahrer nach Zusammenprall gestorben

Am vergangenen Freitag hatte sich die Polizei mit einer Zeugensuche nach einem Fahrradunfall am 11. August in Hennigsdorf an die Öffentlichkeit gewandt. Am Sonntag verstarb ein 89-jähriger Unfallgeschädigter an seinen dabei zugezogenen schweren Verletzungen. Nun meldete sich der Rettungsdienst mit Angaben zur gesuchten Person.

Hennigsdorf, Fontanestraße 52.6382929 13.1996343
Google Map of 52.6382929,13.1996343
Hennigsdorf, Fontanestraße Mehr Infos
Nächster Artikel
Im Wohnmobil durch Russland

Ein 89-jähriger Radfahrer verstarb nach einem Unfall in Hennigsdorf (Symbolbild).

Quelle: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Hennigsdorf. Bereits am Freitag wandte sich die Polizei mit einem Zeugenaufruf nach einem Fahrradunfall an die Öffentlichkeit (MAZ berichtete). Am Sonntag bekam die Suche nach dem Zeugen noch einmal eine neue Brisanz: Ein 89-Jähriger Unfallbeteiligter verstarb aufgrund seiner schweren Verletzungen, wie das Krankenhaus der Polizei am Sonntagabend mitteilte.

Kollision zweier Radfahrer bei Überquerung des Fußgängerüberweges

Bereits am 11. August (Freitag) hatte sich im Zeitraum von 9.30 bis 10.00 Uhr in Hennigsdorf auf der Bedarfsfußgängerampel in Höhe der Storchengalerie in der Fontanestraße ein Verkehrsunfall unter Beteiligung zweier Radfahrer ereignet. Während der Überquerung des Fußgängerüberweges kollidierten die beiden Fahrradfahrer miteinander. In Folge des Zusammenpralls kam ein 89-jähriger Unfallbeteiligter zu Fall. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde ein Rettungswagen herbeigerufen, der den Geschädigten in die Oberhavel Kliniken brachte. Die zweite unfallbeteiligte Person verblieb bis zum Verlassen des Rettungswagens mit zwei Mitarbeitern des Ordnungsamtes vor Ort. Die Polizei wurde über den Unfall nicht informiert, veröffentlichte jedoch am vergangenen Freitag schließlich einen Zeugenaufruf, um die unbekannte Person zu ermitteln.

Unbekannte Radfahrerin ermittelt

Update: In Folge eines erneuten Zeugenaufrufes nach dem Tod des 89-jährigen Fahrradfahrers nahmen am Montag, den 28. August, die am 11. August in den Vorfall involvierten Rettungskräfte Kontakt zur Polizei auf. Diese hatten bis dato keine Kenntnis von der Zeugensuche der Polizei, hatten jedoch im Rahmen der Versorgung des 89-jährigen Radfahrers direkt nach dem Unfall die Daten der zweiten Unfallbeteiligten aufgenommen. Diese teilten sie nun der Polizei mit.

Zeugenhinweise zu dem Unfall nimmt weiterhin die Polizeiinspektion Oranienburg unter der 03301 – 8510 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg