Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Fahrtenschreiber manipuliert
Lokales Oberhavel Fahrtenschreiber manipuliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 12.01.2018
Der manipulierte Lkw. Quelle: Polizei
Vehlefanz

Beamte der Verkehrspolizei kontrollierten am Mittwoch gegen 8.30 Uhr auf dem Rasthof Vehlefanz einen polnischen Sattelzug, bei dem der Fahrtenschreiber offenbar manipuliert wurde. Die Beamten stellten entsprechendes Gerät samt Fernbedienung sicher. Der Fahrer hatte damit die Möglichkeit, die Lenk- und Ruhezeiten zu manipulieren. Dabei stellten die Beamten auch einen sogenannten AdBlue-Emulator fest, mit dem die Abgasnachbehandlungsanlage ersetzt wurde. Die im Fahrzeug verbauten Manipulationseinrichtungen wurden sichergestellt. Der polnische Fahrer durfte seine Fahrt nicht fortsetzen und musste zur Sicherung des Strafverfahrens eine vierstellige Summe in Euro hinterlegen.

AdBlue wird dem Dieselkraftstoff beigemischt, so dass der Ausstoß von Stickoxiden um bis zu 90 Prozent gesenkt werden kann. Wird dieser Zusatz beigemischt, kann sich je nach dadurch erreichter Schadstoffklasse die Mautgebühr für das Fahrzeug verringern.

Von MAZonline

Oberhavel Kriminalitätslage am 12. Januar 2018 - Auto rollt gegen Haus

Blechschäden gab es in Hennigsdorf am Donnerstag und Freitag – insbesondere deshalb, weil die nachfolgenden Fahrzeugführer den Sicherheitsabstand zu den vorausfahrenden Autos nicht eingehalten hatten.

12.01.2018

Die Eltern sind entsetzt: Eine Schneemann-Figur ist am vergangenen Freitag von einem Baby-Grab auf dem Friedhof in Oranienburg gestohlen worden. Diebstähle von Gebinden oder Grableuchten kommen immer wieder vor, so die Stadtverwaltung.

15.01.2018

Kritische Gedanken zum geplanten „Grünen Stadtquartier“: Anwohner der Oranienburger Straßehaben einen Offener Brief an die Stadtverordneten gerichtet.

15.01.2018