Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Fahrtenschreiber manipuliert

Vehlefanz Fahrtenschreiber manipuliert

Ein pfiffiger Lkw-Fahrer aus Polen bastelte an seinem Fahrzeug so herum, dass einerseits der Fahrtenschreiber verstellbar und andererseits die Abgasanlage manipuliert wurde, um die Schadstoffwerte zu beeinflussen.

Voriger Artikel
Auto rollt gegen Haus
Nächster Artikel
Faible für Folk und auch ein gutes Guinness

Der manipulierte Lkw.

Quelle: Polizei

Vehlefanz. Beamte der Verkehrspolizei kontrollierten am Mittwoch gegen 8.30 Uhr auf dem Rasthof Vehlefanz einen polnischen Sattelzug, bei dem der Fahrtenschreiber offenbar manipuliert wurde. Die Beamten stellten entsprechendes Gerät samt Fernbedienung sicher. Der Fahrer hatte damit die Möglichkeit, die Lenk- und Ruhezeiten zu manipulieren. Dabei stellten die Beamten auch einen sogenannten AdBlue-Emulator fest, mit dem die Abgasnachbehandlungsanlage ersetzt wurde. Die im Fahrzeug verbauten Manipulationseinrichtungen wurden sichergestellt. Der polnische Fahrer durfte seine Fahrt nicht fortsetzen und musste zur Sicherung des Strafverfahrens eine vierstellige Summe in Euro hinterlegen.

AdBlue wird dem Dieselkraftstoff beigemischt, so dass der Ausstoß von Stickoxiden um bis zu 90 Prozent gesenkt werden kann. Wird dieser Zusatz beigemischt, kann sich je nach dadurch erreichter Schadstoffklasse die Mautgebühr für das Fahrzeug verringern.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg