Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Feuer im Wald bei Nassenheide
Lokales Oberhavel Feuer im Wald bei Nassenheide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 11.06.2015
Brenzlige Lage in einem Waldstück zwischen Nassenheide und Freienhagen. Die Kameraden müssen löschen. Quelle: privat
Anzeige
Nassenheide

Die Lage in den Wäldern des Landkreises, für den die Waldbrandwarnstufe  4 gilt, wird mit jedem sonnigen und niederschlagsfreien Tag brenzliger. In der Gemeinde Löwenberger Land mussten zahlreiche Kameradinnen und Kameraden am Donnerstag gleich zweimal ausrücken, um Brände zu löschen. Glücklicherweise entpuppten sich beide Feuer in ihrer Ausdehnung als relativ übersichtlich, so dass die Flammen zügig unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden konnten. Nach Auskunft des Einsatzleiters waren die Kameradinnen und Kameraden etwa drei Stunden im Einsatz. Der erste Alarm, der um 7.47 Uhr ausgelöst wurde, galt einem Waldbrand zwischen den Ortschaften Freienhagen und Nassenheide. In dem dortigen Waldgebiet unweit der Landstraße 213 war es in den vergangenen Tagen bereits mehrfach zu Bränden gekommen.

Ein Tanklöschfahrzeug am Einsatzort im Wald. Quelle: privat

Diesmal brannte ein etwa 500 Quadratmeter großes Waldstück. Den Feuerwehrleuten mit Einsatzleiter Robin Peronne aus Nassenheide an der Spitze gelang es, ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern und den Brand schließlich zu löschen. Im Einsatz waren die Löschgruppen aus Nassenheide und Teschendorf mit insgesamt rund 15 Feuerwehrleuten. Als hilfreich für die Kameraden erwies sich die Tatsache, dass sich nur etwa 200 Meter vom Brandort entfernt ein Unterflurhydrant befand, über den ausreichend Löschwasser gezogen werden konnte.

Zum zweiten Einsatz am Nachmittag wurden die Löschgruppen aus Nassenheide, Teschendorf und Löwenberg auf das Gelände der alten Müllkippe an der Hohenbrucher Chaussee in Nassenheide gerufen. Dort war auf einer Fläche von 150 bis 200 Quadratmetern ein Brand entstanden. 15 Feuerwehrleute, die ausgerückt waren, hatten das Feuer schnell gelöscht.

Von Bert Wittke

Oberhavel Wieder Straßensperrungen in Oberkrämer - Schwantes nächste Großbaustelle

Erst seit Anfang April können Autofahrer auf der L170 (ehemalige B273) in Schwante die freie Fahrt genießen. Voraussichtlich Anfang September ist damit erst mal wieder Schluss. Dann wird zwischen Dorfanger und Kreisverkehr gebaut. Auch in der Hauptstraße in Schwante und am Burgwall in Vehlefanz soll gebaut werden.

11.06.2015
Oberhavel Umbaupläne für den Schulhof in Kremmen - Goethe bekommt eine Kletterspinne

Im Bauausschuss der Stadt Kremmen sind jetzt die Pläne für den Umbau des Hofes an der Goetheschule vorgestellt worden. Die Betonterrasse im nördlichen Teil verschwindet, alles soll stattdessen spielerischer werden. Baubeginn könnte im August sein. Die Kosten sollen die Marke von 150.000 Euro nicht übersteigen.

14.06.2015
Oberhavel Fortschritt beim Wassertourismus - Neue Wege für Freizeitkapitäne

Noch bis vor kurzem schien zum Bau einer neuen Schleuse in Friedenthal bei Oranienburg alles festgefahren zu sein, der Bund hat kein Geld, die Stadt Oranienburg kann solch große Projekte nicht alleine schultern. Jetzt bahnt sich ein Kompromiss mit dem Bund an. Allerdings wäre die Pinnower Schleuse das Bauernopfer, was man bringen müsste.

14.06.2015
Anzeige