Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Feuerwehr löscht brennenden Mist
Lokales Oberhavel Feuerwehr löscht brennenden Mist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 01.10.2015
Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf Gebäude verhindern. Quelle: Uwe Halling
Anzeige
Löwenberger Land

Feueralarm wurde am Donnerstag gegen 14.30 Uhr im Löwenberger Land ausgelöst. Auf dem Gelände eines Agrar-Betriebes brannte ein Stroh-Mist-Gemisch, das auf einer Fläche von etwa 100 Quadratmetern etwa zwei Meter hoch aufgeschichtet war. Feuerwehrleute der Löschgruppen Löwenberg, Falkenthal und Grieben rückten aus, um den Brand zu löschen. Da sich im Umkreis von zehn bis 15 Metern insgesamt vier mit Tieren belegte Ställe befanden, konzentrierten sich die Löscharbeiten vor allem darauf, ein Übergreifen der Flammen auf diese Gebäude zu verhindern. Dies gelang schließlich auch. Nach etwa zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Das zunächst zum Brandort beorderte Leiterfahrzeug der Granseer Feuerwehr musste nicht zum Einsatz gebracht werden. Insgesamt waren rund 15 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Brandursache ist noch unklar.

Von Bert Wittke

Auf seiner Tour durch Oberhavel kam Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) gestern mit Schülern, Ehrenamtlern und Azubis ins Gespräch. Junge Leute würden helfen, die Zukunft der Standorte zu sichern, das war die Botschaft.

04.10.2015
Oberhavel Flüchtlinge in Oberhavel - Weitere Notunterkünfte geplant

Bei der Flüchtlingsunterbringung in Oberhavel überschlagen sich die Meldungen. In Lehnitz werden schon Freitag die ersten von 96 Flüchtlingen erwartet. Weil das Asylheim auf dem Kasernengelände schon voll ist, nutzt der Kreis die benachbarte Sporthalle als Notunterkunft. In Schildow, Birkenwerder und Fürstenberg bereitet man sich ebenfalls vor.

01.10.2015
Oberhavel Auszeichnung für Kremmener Goethe-Oberschüler - Das Engagement hat sich gelohnt

Innerhalb des LER-Unterrichts besuchten Jugendliche der Goethe-Oberschule in Kremmen dreimal pro Monat eine soziale Einrichtung in der Stadt. Dabei haben sie viel über soziale Berufe gelernt. Und gelohnt hat sich das Engagement auch in anderer Hinsicht, denn die Gruppe ist dafür ausgezeichnet worden.

01.10.2015
Anzeige